• Quelle: Canva Pro / Urheber: NA

Die Zukunft mit Beton – Kreislaufwirtschaft

Kategorie: Vorträge / Präsentationen
Ort: Bundesweit
Start: 12.05.2022, 10:00 Uhr
Ende: 12.05.2022, 12:00 Uhr

Der weltweit wachsende Bedarf an massiven Gebäuden und die Anforderungen an den Klimaschutz werden die Entwicklungen hin zum rückbaubaren Gebäude und wiederverwendbaren Produkten forcieren.

Die nationalen Ziele zur Senkung der Treibhausgasemissionen betreffen auch Planungs- und Bauprozesse sowie die dafür erforderlichen Baustoffe und Konstruktionsaufbauten. Diese Impulse werden die Bauwirtschaft vor neue Herausforderungen stellen. Aber es entstehen auch neue Perspektiven und Potentiale für den Markt, die es zu erkennen und nutzen gilt.

Lebenszyklusanalysen (LCA) und die Einführung eines digitalen Gebäuderessourcenpasses gehören zu einer angestrebten Kreislaufwirtschaftsstrategie, die auch innovative Materialien und Technologien beinhaltet.

Dass wir weiter sind als mancher glaubt zeigt die Entscheidung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), die seit 2018 ihre Gebäudezertifizierungen um ein Bonussystem für Materialkreisläufe im Sinne der C2C-Philosophie erweitert hat. Auch stehen bereits erste Referenzgebäude, die später abgebaut und anschließend neu aufgebaut werden.

Beton verlangt aufgrund seiner energieintensiven Herstellung und Verarbeitung eine besondere Beachtung. Betonbauteile sind für den Großteil der Grauen Energie verantwortlich und mit mehr als 40% aller beim Errichten von Gebäuden anfallender CO2-Emissionen sind Betondecken die Hauptverursacher. Mehr denn je sind innovative Bauteillösungen und Verarbeitungsprozesse gefragt. Der verstärkte Einsatz von Recyclingbeton und innovative vorgefertigte Betonbauteile aus Sekundärrohstoffen, wie das europäische Verbundprojekt SeRaMCo aufzeigt, können einen Zukunftsweg darstellen.

Dieses Fachseminar in Kooperation mit dem Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e.V. beschäftigt sich mit dem Status Quo in der Betonwirtschaft und der Zementindustrie, fragt nach den Rezepten für die Baustoffe von morgen und zeigt eine Reihe von Lösungswegen auf, wie es in den kommenden Jahren weitergehen kann.

10:00 Uhr – Begrüßung und Moderation

Peter-M. Friemert, IKzB Berlin / ZEBAU GmbH

10:15 Uhr – Einführung

Dr. Stefan Seyffert, Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e. V.

10:30 Uhr – Wege zur Kreislaufwirtschaft – die Erfordernisse für den Gebäudesektor

Sabine Djahanschah, Deutsche Bundesstiftung Umwelt

11:00 Uhr Beton – Praxisreport auf deutschen Baustellen

Prof. Dr.-Ing. Iris Marquardt, Technische Leiterin, Betoningenieurin VDB Baustoffingenieure HMP & QSI GmbH, Hamburg

11:30 Uhr – SeRaMCo: nützliche Baustoffe aus Baustellenabfällen

Prof. Dr.-Ing. Christian Glock, TU Kaiserslautern

12:00 Uhr – So kann es gehen: Ein Praxisbericht zu Circular Economy in der Baubranche

Dominik Campanella, Concular (angefragt)

12:30 Uhr – Expertengespräch: Mit Fragen aus dem Publikum (Chat und Live-Publikum Vorort)

Martin Oldeland, Vorstand B.A.U.M. e. V.

Dr. Stefan Seyffert, Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e. V.

13:00 Uhr – Ende

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 4 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Anmeldung: https://www.bauen-der-zukunft.de/die-zukunft-mit-beton-kreislaufwirtschaft?utm_source=konii

Kommentare