News veröffentlichen
20.06.2014 DealsOschatz

20-Millionen-Euro-Investition auf DHL-Gelände in Oschatz

Isoprojects Deutschland GmbH startet Produktion 2015 +++ Tischtennisverein PSV Telekom Oschatz bleibt am Standort

Nach Jahren der Ungewissheit hat das Oschatzer DHL-Logistikgelände „Am Zeugamt 4“ wieder eine Zukunft. So gab der exklusive Vermarktungspartner, die BNP Paribas Real Estate GmbH (BNPPRE), bekannt, dass die Isoproject Deutschland GmbH die letzten 20 Hektar des Geländes kauft. Das Unternehmen will vor Ort 20 Millionen Euro in die Produktion investieren. Dabei entstehen voraussichtlich 50 neue Arbeitsplätze.

20.06.2014

label
Anzeige
Ab 2015 sollen „Am Zeugamt 4“ mit einem patentierten neuen Verfahren Reifen umweltfreundlich recycelt werden. Isoproject lässt die Reifen in einem geschlossenen Kreislauf schreddern u...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

aik erwirbt Rostocker Immobilienkomplex von Prime Pitch

Die aik Immobilien-Investmentgesellschaft hat für einen ihrer Immobilien-Spezialfonds... Mehr lesen

Premium Boutique-Fitness-Pionier Barry’s zieht in den Opernplatz XIV

München/Frankfurt a.M., 22.09.2020 – Trainieren und Schwitzen auf dem Frankfurt... Mehr lesen

UmweltBank entwickelt nachhaltiges Stadtquartier am Nordwestring in Nürnberg

- Joint Venture aus Pegasus Capital Partners und Art-Invest Real Estate verkauft ehemalige... Mehr lesen

„DECK 21“ - Bürogebäude in Düsseldorf an die Software AG ...

Düsseldorf, 22. September 2020: Die Software AG – Stiftung (SAGST) hat im Rahme... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.