News veröffentlichen
24.04.2014 DealsMünchen | Deutschland

MunIC AG entwickelt drei Wohnobjekte in München

Nach der Objektentwicklung von 27 Eigentumswohnungen in der Werdenfelsstraße hat die MunIC AG innerhalb eines Jahres zwei große Objekte in der Spixstraße und der Bingener Straße global verkauft und plant derzeit die Entwicklung weiterer.

24.04.2014

label
Anzeige
Das Projekt in der Spixstraße in München Giesing umfasst die Sanierung von 29 Appartements und den Ausbau des Dachgeschosses. Dank der direkten Nähe zum Zentrum, einem Parkviertel und ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Düsseldorf: Adecco Group Germany verlegt ihr Headquarter innerhalb des Seesterns

Düsseldorf, 23. September 2020 – Die Adecco Group Germany zieht mit ihrer Haupt... Mehr lesen

Cushman & Wakefield exklusiv mit Vermarktung von rund 10.000 m² im Bürogeb...

Das Frankfurter Bürovermietungsteam der internationalen Immobilienberatung Cushman ... Mehr lesen

Chemnitz: DVI Gruppe verkauft Büro-, Ärzte- und Geschäftshaus an CORESIS

- Vollvermietetes Objekt Marktplatzarkaden - Rund 9.000 Quadratmeter vermietbare Fl... Mehr lesen

CBRE Global Investors kauft Bürogebäude Pontishaus in München

CBRE Global Investors hat für einen paneuropäischen Fonds das Pontishaus, eine B... Mehr lesen

Wohnprojekt „allee 36“: Vollvermarktung erzielt

Rund ein halbes Jahr vor der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2021 hat Robert C. ... Mehr lesen

Robert C. Spies vermittelt rund 400 m² Bürofläche an Kamloth & Schweitz...

Die Robert C. Spies Unternehmensgruppe hat eine rund 400 m² Bürofläche in d... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.