Immer bestens informiert mit dem aktuellen Newsletter von Konii. Hier geht es zur Web-Version.

14.12.2015
Ausgabe Nr. 625
Konii.de Logo
Was heute die Immobilien-Branche bewegt! Hier teilen!

Deutsche Wohnen-Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen Aktionären, das Vonovia-Angebot nicht anzunehmen

Vorstand und Aufsichtsrat halten Ausgestaltung und Höhe der Angebotsgegenleistung für unangemessen. Diese Position wird durch die beratenden Banken gestützt, die alle in ihren Stellungnahmen zu dem Schluss kommen, dass die Gegenleistung aus finanzieller Sicht für die Aktionäre der Deutsche Wohnen nicht angemessen ist. Die angebotene Gegenleistung reflektiert nach Ansicht des Vorstands und des Aufsichtsrats in keiner Weise das mittel- und langfristige Wertpotenzial des Deutsche Wohnen-Konzerns; verglichen mit diesem Wertpotenzial stellt die angebotene Gegenleistung einen signifikanten Abschlag dar. Die mit der Gegenleistung gebotene Prämie auf den Aktienkurs liegt erheblich unterhalb der gezahlten Prämien bei vergleichbaren Transaktionen im deutschen Wohnimmobiliensektor und bedeutet sogar einen Abschlag gegenüber dem Median der Kursziele von Analysten.

Zur Nachricht


ZIA kritisiert zweites Konsultationspapier zur Überarbeitung des Kredit-Standard-Ansatzes

Berlin, 11.12.2015 – Am gestrigen Tage veröffentlichte der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (Baseler Ausschuss) das zweite Konsultationspapier zur Überarbeitung des Kredit-Standard-Ansatzes. Dieser enthält unter anderem weitreichende Veränderungen für die Vergabe von Immobilienkrediten. So wird beispielsweise vorgeschlagen, dass das Risikogewicht von derzeit 35 % für die Vergabe von Wohnimmobilienkrediten massiv ansteigen soll. Konkret heißt das beispielsweise für Mietwohnungen, die zwischen 60 % und 80 % fremdfinanziert werden, das Risikogewicht auf dann 90 % anzuheben. Ähnliches gilt für Gewerbeimmobilien – hier ist eine Verdopplung der Risikogewichtung (von aktuell 50 %) für Immobilien vorgesehen, die vermietet und mit 60-80 % beliehen werden.

Zur Nachricht


Deutschland ist der interessanteste Markt für Studentenimmobilien Europas - Crosslane eröffnet Deutschland-Repräsentanz in Berlin

Deutsche Universitäten sind ein Magnet für ausländische Studierende: Die Zahl ausländischer Studierender in Deutschland ist auf 301.350 gestiegen und hat einen neuen Höchststand erreicht. Jeder neunte Student kommt heute bereits aus dem Ausland – Tendenz weiter steigend. Prognosen der OECD zur Studierendenmobilität sagen bis 2025 weltweiten zwischen 3,7 und 6,4 Millionen Auslandsstudierende voraus. Crosslane plant, die Zahl seiner Betten in Deutschland bis 2020 auf 10.000 zu erhöhen. Im Fokus stehen dabei Großstädte wie Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt sowie Standorte mit besonders renommierten Universitäten wie Heidelberg, Münster, Bonn und Darmstadt, die ein hohes Maß an Attraktivität für ausländische Studenten bieten.

Zur Nachricht


16 Prozent weniger energetische Sanierungen in Bestandsbauten

71 Prozent aller Investitionen im Wohnungsbau fließen in die Erhaltung und Modernisierung bestehender Gebäude. Im Jahr 2014 waren dies über 130 Milliarden Euro. Besorgniserregend ist allerdings, dass die Investitionen in energetische Sanierungen im Vergleich zu 2010 um 16 Prozent rückläufig waren. Das geht aus dem Bericht zur Lage und Perspektive der Bauwirtschaft 2015 des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

Zur Nachricht


Schroders wickelt Verkauf erfolgreich ab

EREIT verkauft letzte deutsche Immobilie aus dem Portfolio - Für sein Investmentmanagement Mandat, dem European Real Estate Investment Trust Limited (EREIT), hat Schroders den Verkauf einer Retailimmobilie in Kaiserslautern mit insgesamt rund 11.300 m² Mietfläche abgewickelt. EREIT, der seit dem Jahr 2007 an der Londoner Börse notiert und in verschiedene europäische Gewerbeimmobilien investiert ist, hat damit die letzte deutsche Immobilie aus seinem Portfolio verkauft.

Zur Nachricht


Immokles AG platziert Anleihe mit 35 Millionen Euro

Die Immokles AG hat am 08.12.2015 eine Anleihe mit einem Volumen von 35 Millionen EUR platziert. Die Anleihe wurde vollständig im Rahmen einer Privatplatzierung von den Barmenia Versicherungen und einer Pensionskasse gezeichnet. Die nicht-öffentliche Anleihe mit einer Laufzeit bis zum 08.12.2020 bietet einen Zins von 4,0% p.a.. Die Anleihe ist durch eine Grundschuld an einem Grundstück der Immokles AG zu 100% besichert. Auf diesem Areal in der Innenstadt Dresdens plant die Immokles AG auf rund 98.000 Quadratmetern ein neues Wohnbauprojekt.

Zur Nachricht


TH Real Estate und Palmira erwerben weiteres Logistikobjekt von Panattoni Europe

TH Real Estate hat zusammen mit Palmira Capital Partners ein Logistikobjekt in Öhringen im Großraum Heilbronn für das Portfolio des Investoren-Club-Fonds German Logistics (ICF GLog) erworben. Verkäufer ist Panattoni Europe, ein Full-Service-Entwickler und Investor für Logistik- und Industrieimmobilien.

Zur Nachricht


Coldwell Banker startet Vertrieb für exklusiven Wohnungsneubau „Inside Mitte“ in Berlin-Mitte

Der Berliner Immobilienvermittler Coldwell Banker - Urban Living - startet den Vertrieb für das Wohnprojekt „Inside Mitte“ in der Rungestraße 13. Als Refugium in zentraler Lage entsteht bis Mitte 2017 ein hochwertiger Neubau mit moderner und klarer Architektur unweit der Spree in Berlin-Mitte. Das Berliner Büro der internationalen Immobilienmarke Coldwell Banker eröffnete im Sommer 2015 und betreut aktuell acht Immobilienprojekte in Berlin.

Zur Nachricht


Citygate Stuttgart erhält DGNB-Zertifikat in Platin

Das CityGate in Stuttgart wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) mit dem Zertifikat in Platin ausgezeichnet. Damit erhält das direkt am Stuttgarter Hauptbahnhof gelegene Bürogebäude, das von der amerikanischen The Carlyle Group entwickelt wurde, die höchstmögliche Auszeichnung der DGNB. „Das CityGate weist eine nachhaltige Gebäudequalität auf, bei der zukunftsweisende Konzeption und Architektur für Energieeffizienz sorgen“, sagt Carsten Quehl, Director bei The Carlyle Group. Das Bürogebäude steht als Tor zur City im Zentrum Stuttgarts direkt am Hauptbahnhof und bietet auf 11 Obergeschossen eine Bruttogrundfläche von ca. 18.500 m².

Zur Nachricht




Was hat die Immobilienwirtschaft in der Vergangenheit bewegt?
Wie haben sich die Märkte und Unternehmens-Strategien verändert?

Find's heraus!

Zum Newsletter-Archiv


Mit freundlicher Unterstützung von

Aareal - YOUR COMPETETIVE ADVANTAGE
blackprint Booster GmbH | connecting people & technology - hier zur Website des blackprint Boosters
BuildingMinds - TRANSFORMING THE BUSINESS OF BUILDINGS - https://buildingminds.com/
Crem Solutions - Ein führender deutscher Anbieter von Softwarelösungen für das Immobilienmanagement.
PlanRadar - Gemeinsam Großes bauen
Weiter zur Webseite von Savills!
SleevesUp! OFFICES | COWORKING | MEETINGS
Targa Communications
Digitalisierung für Immobilienentwickler und Unternehmen – von der Büroimmobilie bis zum Stadtquartier.
Union Investment
WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Hand Icon

Was gibt's neues für Dich? Schau jetzt in Dein Magazin!

News, Angebote und Experten-Beiträge zu Deinen Interessen. Login!
Map Icon

Kennst Du Deinen Markt? Beobachte hier das Geschehen!

Deals und Projekte auf Deiner persönlichen Immobilien-Karte. Login!

Impressum    Datenschutzhinweise    AGB    News abbestellen    Mediadaten