Immer bestens informiert mit dem aktuellen Newsletter von Konii. Hier geht es zur Web-Version.

06.01.2016
Ausgabe Nr. 637
Konii.de Logo
Was heute die Immobilien-Branche bewegt! Hier teilen!

Büromarkt Köln: Flächenumsatz steigt, Mietniveau noch unverändert

Die weiterhin hohe Nachfrage nach Büroraum lässt in Köln den Flächenumsatz steigen und die Leerstandsquote sinken. Obwohl das Angebot in einigen Teilmärkten gering ist, konstatieren die Researcher von GREIF & CONTZEN bislang noch keinen Anstieg des Mietniveaus. Das jedoch sollte sich 2016 ändern. 290.000 Quadratmeter vermietete Fläche und damit im Vergleich zum Vorjahr ein deutliches Plus von zwölf Prozent: Das ist das vorläufige Fazit der ersten Auswertung für den Kölner Büromarkt zum Jahr 2015. Da weniger gebaut als vermietet wurde und es zudem Flächenabgänge durch Konversionen gab, sank die Leerstandsquote von 6,6 Prozent auf 5,7 Prozent, ein Tiefpunkt, der seit mehr als zwölf Jahren nicht mehr registriert wurde.

Zur Nachricht


AENGEVELT-RESEARCH analysiert Allzeit-Hoch am Berliner Büromarkt

„Dank hoher Anmietungen und großvolumiger Vorvermietungen bis zur letzten Woche des Jahres sprengt Berlin mit rd. 854.000 m² kontrahierter Bürofläche in 2015 alle bisherigen Rekorde und ist damit zum zweiten Mal in Folge umsatzstärkster Büromarkt Deutschlands. Gegenüber dem Vorjahr beträgt die Steigerung mehr als ein Viertel (28%)“, beschreibt Dr. Walter Zorn von AENGEVELT-RESEARCH die dynamische Marktentwicklung. Die Umsatzsteigerung beruht nach seinen Analysen auf dem Flächenbedarf junger, wachstumsorientierter Unternehmen, aber auch auf stabiler Nachfrage weiterer Branchen. Aufgrund hoher Vorvermietungsstände von Projekten, die sich auf 20% der Gesamtvermietung summieren, dürften sich moderne Büroflächen auch in 2016 weiter verknappen und der Leerstand weiter sinken. Dies kommt Spitzen- und Durchschnittsmiete in der Gesamtstadt zu Gute.

Zur Nachricht


Spitzenmiete für Büroflächen in Hamburg steigt auf 25 €/qm

Ein starkes viertes Quartal (ca. 175.000 qm) und insgesamt elf Abschlüsse über 5.000 qm haben dem Büroflächenmarkt in Hamburg im vergangenen Jahr ihren Stempel aufgedrückt. Mit 535.000 qm wurde das Ergebnis aus dem Jahr 2014 (530.000 qm) leicht übertroffen. Nach jahrelanger Stagnation ist die Spitzenmiete für Büroflächen in Hamburg um 50 Cent auf jetzt 25,00 €/qm gestiegen. „Da in diesem Jahr insbesondere in der City weitere hochpreisige Büroflächen im Topsegment auf den Markt kommen, wird die Spitzenmiete weiter steigen“, erwartet Horstmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers Commercial Hamburg. Die Durchschnittsmiete ist um 10 Cent auf 14,40 €/qm gestiegen.

Zur Nachricht


Marktbericht Q4 2015 Frankfurter Bürovermietungsmarkt: Flächenumsatz knackt die 400.000m²-Marke und liegt damit leicht über dem Vorjahr

Auf dem Frankfurter Bürovermietungsmarkt wurden nach Angaben von blackolive im Gesamtjahr 2015 ca. 414.200 m² ohne Dunkelziffer vermietet. Die Zahl der Mietvertragsabschlüsse liegt mit 716 15% über dem Vorjahresniveau (624). Die stärksten Umsätze sind nach wie vor im CBD (Central Business District) zu verzeichnen. Die drei Teilmärkte Bankenviertel, Westend und City vereinen ca. 39 % des Gesamtumsatzes auf sich. Aber auch die Randlagen konnten in diesem Jahr punkten. Die vier Teilmärkte Frankfurt West, Nord, Niederrad und Airport konnten jeweils Flächenumsätze zwischen 17.000 m² und 21.000 m² verbuchen.

Zur Nachricht


Wohngelderhöhung in Kraft getreten: Durchschnittlich 39 Prozent mehr Wohngeld

Zum Januar 2016 ist das neue Wohngeldgesetz in Kraft getreten. Nachdem das Wohngeld sechs Jahre lang unverändert geblieben ist, wurden die Leistungen deutlich erhöht. Im Durchschnitt erhalten Wohngeldempfänger jetzt einen um 39 Prozent höheren staatlichen Zuschuss zum Wohnen. Der Höchstbetrag richtet sich nach der Mietenstufe der Gemeinde und der Zahl der Haushaltsmitglieder. Jede Stadt ab 10.000 Einwohner bzw. jeder Kreis hat eine der Mietenstufen I (sehr niedrige Durchschnittsmiete vor Ort) bis VI (sehr hohe Durchschnittsmiete vor Ort).

Zur Nachricht


Warburg-HIH Invest verstärkt Research am Standort Hamburg

Die Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH (Warburg-HIH Invest) baut mit der Einstellung von Prof. Felix Schindler ab Januar 2016 das Research am Standort Hamburg aus. Der Senior Real Estate Analyst kommt von FERI EuroRating Services AG und unterstützt zyklenbasiertes Fondsmanagement.

Zur Nachricht




Was hat die Immobilienwirtschaft in der Vergangenheit bewegt?
Wie haben sich die Märkte und Unternehmens-Strategien verändert?

Find's heraus!

Zum Newsletter-Archiv


Mit freundlicher Unterstützung von

Aareal - YOUR COMPETETIVE ADVANTAGE
blackprint Booster GmbH | connecting people & technology - hier zur Website des blackprint Boosters
BuildingMinds - TRANSFORMING THE BUSINESS OF BUILDINGS - https://buildingminds.com/
Crem Solutions - Ein führender deutscher Anbieter von Softwarelösungen für das Immobilienmanagement.
PlanRadar - Gemeinsam Großes bauen
Weiter zur Webseite von Savills!
SleevesUp! OFFICES | COWORKING | MEETINGS
Targa Communications
Digitalisierung für Immobilienentwickler und Unternehmen – von der Büroimmobilie bis zum Stadtquartier.
Union Investment
WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Hand Icon

Was gibt's neues für Dich? Schau jetzt in Dein Magazin!

News, Angebote und Experten-Beiträge zu Deinen Interessen. Login!
Map Icon

Kennst Du Deinen Markt? Beobachte hier das Geschehen!

Deals und Projekte auf Deiner persönlichen Immobilien-Karte. Login!

Impressum    Datenschutzhinweise    AGB    News abbestellen    Mediadaten