Kündigungsmoratorium in der Corona-Krise: „Wie wir jetzt gemeinsam Stabilität und Sicherheit schaffen können!“
Immer bestens informiert mit dem aktuellen Newsletter von Konii. Hier geht es zur Web-Version.

23.03.2020
Ausgabe Nr. 1737
Konii.de Logo
Was heute die Immobilien-Branche bewegt! Hier teilen!

Kündigungsmoratorium in der Corona-Krise: „Wie wir jetzt gemeinsam Stabilität und Sicherheit schaffen können!“

„Die mittelständischen Immobilienunternehmer und Vermieter sind derzeit in vielfachen Gesprächen mit ihren Mietern. Wo Einkommensverlusten durch die Corona-Folgen vorliegen, ist unser oberstes Ziel, die bestehenden Mietverhältnisse mit vereinten Kräften fortzusetzen. Dabei gilt es, individuelle Lösungen für Betroffene bis zur Wirkung staatlicher Hilfsmaßnahmen zu geben. Eine pauschale Stundung aller Mietzinszahlungen für sechs bis zwölf Monate würde die Immobilienbranche, die jeden zehnten Arbeitsnehmer in Deutschland beschäftigt, aber in die Knie zwingen.“ warnt Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, heute in Berlin. Ibel bezog sich auf eine Gesetzesvorlage der Ministerien für Justiz, Inneres und Wirtschaft, die heute vom Bundeskabinett beschlossen werden soll. Das darin aufgeführte Kündigungsmoratorium vernachlässige die Pflicht der Mieter ...

Zur Nachricht


Anzeige


Wüest Partner rechnet mit moderaten Preisrückgängen im Zuge der Corona-Pandemie

Das Abgleiten der deutschen Wirtschaft in eine Rezession erscheint angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie unausweichlich. Die Dauer der Pandemie und die Ausgestaltung der notwendigen behördlichen Einschränkungen bestimmen maßgeblich, inwieweit die Immobilienmärkte von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie getroffen werden. Dass die Nachfrage nach Flächen unter Druck gerät, ist sehr wahrscheinlich. Die Konsequenzen auf den Miet- und auf den Anlagemärkten sind in den Segmenten sehr unterschiedlich. Im Detail:

Zur Nachricht


DAVE zu den aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise

Demnach werden die in der Pipeline befindlichen Transaktionen derzeit in der Mehrheit abgewickelt, Absagen sind eher die Ausnahme. Festzustellen ist außerdem die Verlängerung von Exklusivität.

Zur Nachricht


Atempause für Gewerbemieten in der Corona-Krise

Händler, Gastgewerbe, Handwerker, Dienstleister, Kulturtreibende und Produzenten sind von der Corona-Krise besonders stark betroffen.

Zur Nachricht


Merz Real Estate wird Großaktionär bei der Noratis AG

Die Merz Real Estate hat sich heute mit zwei wesentlichen Aktionären der Noratis AG, darunter ihrem Vorstandsvorsitzenden Igor Christian Bugarski, geeinigt, 1.057.650 von deren Aktien zu einem Preis von 21,00 Euro zu erwerben.

Zur Nachricht


Führungswechsel in der CG Gruppe

Christoph Gröner verlässt den Vorstand und wechselt in den Aufsichtsrat der CG Gruppe. Als Gründer und einer der Hauptaktionäre der CG Gruppe wird er der Gesellschaft auch zukünftig eng verbunden bleiben. Im weiteren Vollzug firmiert die CG Gruppe zukünftig als Consus RE AG.

Zur Nachricht


Peter Orend verlässt JLL

Peter Orend verlässt JLL

Peter Orend verlässt JLL auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 30. April 2020. Orend startete seine Karriere bei JLL im Jahr 2000 als Head of Controlling and Accounting Germany und war seit 2004 als CFO Germany Mitglied des deutschen Management Boards, verbunden mit ...

Zur Nachricht


Verschlanken, digitalisieren, vertrauen: Mehr Sicherheit durch reformiertes Wohngeld!

„Einkommensverluste als Folge der Corona-Krise dürfen nicht dazu führen, dass Mieter die Wohnkosten nicht mehr aufbringen können. Deshalb sollten betroffene Mieter schneller und unbürokratisch Wohngeld erhalten. Das gilt auch für die Gewährung eines Lastenzuschusses für Selbstnutzer, die in finanzielle Not geraten sind. Was wir jetzt brauchen, ist eine Reform des Wohngeld-Antrags unter dem Dreiklang „Verschlanken – digitalisieren – vertrauen“! So können wir ein Stück Sicherheit in unsicheren Zeiten schaffen“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes, heute in Berlin.

Zur Nachricht


Akelius setzt Zwangsräumungen vorübergehend vollständig aus

Das schwedische Wohnungsunternehmen Akelius reagiert auf die Corona-Krise. Das Unternehmen setzt Zwangsräumungen zunächst vollständig aus. Mieterhöhungen finden vorerst nicht statt und das gerichtliche Durchsetzen von nicht erfolgten Zustimmungen zu Mieterhöhungen...

Zur Nachricht


Corona-Krise: VIVAWEST schnürt Maßnahmenpaket zur Entlastung der Mieter

Das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen, das rund 300.000 Menschen in knapp 120.000 Wohnungen ein Zuhause gibt, wird bis auf Weiteres auf Mieterhöhungen verzichten. Sollten Mieter aufgrund der Corona-Krise zudem Schwierigkeiten bekommen, ihre Mieten zu bezahlen, können sie sich ...

Zur Nachricht


Wohngebäude in Leipzig-Burghausen über BNPPRE veräußert

Leipzig, 20. März 2020 – Ein Objekt mit 6 Wohneinheiten veräußerte ein Kölner Privatinvestor in Leipzig-Burghausen über das Leipziger Residential Investment-Team von BNP Paribas Real Estate. Käufer des Wohnhauses mit...

Zur Nachricht


Mit freundlicher Unterstützung von

Architrave - Nie wieder Dokumentenchaos!
BuildingMinds - TRANSFORMING THE BUSINESS OF BUILDINGS - https://buildingminds.com/
NAI apollo group
PlanRadar - Gemeinsam Großes bauen
ROOMHERO, wir möbeln Ihre Rendite auf!
Weiter zur Webseite von Savills!
Spacewell Germany - Ein führender deutscher Anbieter von Softwarelösungen für das Immobilienmanagement.
Union Investment
WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Hand Icon

Was gibt's neues für Dich? Schau jetzt in Dein Magazin!

News, Angebote und Experten-Beiträge zu Deinen Interessen. Login!
Map Icon

Kennst Du Deinen Markt? Beobachte hier das Geschehen!

Deals und Projekte auf Deiner persönlichen Immobilien-Karte. Login!

Impressum    Datenschutzhinweise    AGB    News abbestellen    Mediadaten