label
  • Schuleingang
  • Schulhof
  • Ansichten
  • Grundrisse
  • Lageplan

Gemeinschaftsschule Wiesloch

Projektdaten

Adresse

69168 Wiesloch

Zyklus:

Architekturkonzept

Nutzungsart:

Schule, Forschung

Gesamtfläche

6387 m²

Beschreibung

Gemeinschaftsschule,

69168 Wiesloch

Städtebauliches Konzept und Erschließung

Zwecks größtmöglicher Flexibilität und einer maximal

zur Verfügung stehenden Fläche der zukünftigen

Planung für den 2. Bauabschnitt nach dem ersten

Neubau, ist die städtebauliche Kubatur des hier zu

planenden Neubaus unter Einhaltung der Abstandflächen

und Zuwegungen für die Feuerwehr so weit

wie möglich in den süd-östlichen Bereich des Grundstücks

positioniert worden.

Der L-förmige Baukörper setzt sich aus 2 Grundmodulen

zusammen. Einem lang gezogenen Riegel für

die Bibliothek, Räume für die Naturwissenschaft und

musische Fächer, Mehrzweckräume und die Technik,

sowie einem zirkulären Begegnungshof für die

Cluster und die Leitung. Durch die erdgeschossige

Öffnung des langgezogenen Riegels im Süden, die

Über-dachung zwischen Alt- und Neubau im Westen,

dem Abstand zwischen Alt- und Neubau im Norden

und dem Abstand für die Feuerwehrumfahrung im

Osten wird die Zugänglichkeit von allen Himmelsrichtungen

gewährleistet.

So werden zwischen Bestand oder dem Areal des 2.

Bauabschnitts und dem hier neu geplanten L-förmigen

Baukörper des 1. Bauabschnitts zwei Freiraumtypologien

mit einerseits einem Platz zur individuellen

Begegnung mit Sitzplätzen und Bäumen (Pausenhof)

und andererseits zur kollektiven Sommertheater-Kino-

Nutzung (Amphitheater) nördlich des Clustertraktes

geschaffen.

Eine Überdachung verbindet den Alt- und Neubau

und lässt es damit momentan offen, ob und in welcher

Weise eine bauliche Anbindung zwischen dem 1. und

dem 2. Bauabschnitt stattfinden soll.

Architektur

Das 3-geschossige Gebäude kommt unter Wahrung

der Rettungsweglängen mit 3 Treppenhäusern aus.

An der westlichen Schnittstelle der beiden L-Schenkel

ist der Haupteingang zum Gebäude mit einem

südlich gelegenen 3-geschossigen Luftraum und einem

nördlich innenliegendem Hofgarten angeordnet.

Der Luftraum und Eingangsbereich ist trichterförmig

eingerückt und großzügig verglast.

Die Neben- und Sanitärräume liegen in den Erschließungszonen.

Im 2. Obergeschoss werden die

Erschließungsgänge durch Dachgärten aufgelockert.

Die Fassade ist im 30er, 60er, 90er und 120er-

Raster in der Weise gegliedert, dass die möglichst

flexible Raumaufteilung jederzeit an möglicherweise

veränderte Raumanforderungen angepasst werden

kann. An der nördlichen Fassadenseite gibt es eine

Lichtbild-Projektionsfläche für Freiraumveranstaltungen.

Auslober

Stadt Wiesloch,Stadtverwaltung Fachbereich 5,

Markstraße 13, 69168 Wiesloch

T: +06222 / 84-288

Gebäudekenndaten

Planungszeitraum: 11/14 bis 12/14

Nutzfläche: 6 387 m2

Gesamtbaukosten (KG 200-700): 8,20 Mio. €

Alle Informationen anzeigen

Verbindungen 

Hans-Gerhard Kauschke

Geschäftsführen...

AKP ArchitektenKauschke +...

Keine Projektbeteiligten

Verbinden

Standort

0
Impressum | Inhalt melden

0 Kommentare