label

Saegeling Medizintechnik

Projektdaten

Adresse

01809 Heidenau

Zyklus:

Projektentwicklung

Nutzungsart:

Wohnen

Weiterführende Information

http://www.sz-immo.de/news/artikel.asp?i...

Beschreibung

„Ein Meilenstein der sächsischen Baukultur“, so betitelte die SZ das neue Bürogebäude der Firma Saegeling Medizintechnik.

Das organisch geformte Gebäude ist in zwei Funktionsbereiche geteilt: Im Süden befindet sich der “öffentliche Raum“, die Eingangslobby, welche als Multifunktionsraum für Veranstaltungen genutzt werden kann. Im nördlichen Gebäudeteil liegt der „Interne Raum“ mit der open office area an dem sich Einzelbüroräume und das Büro der Geschäftsleitung anschliessen.

Am deutlichsten wird der offene Charakter des Neubaus auf seiner Ostseite, wo die geschwungenen Glasfassaden einen geschützten Außenraum einfassen, der sich fließend mit dem Innenraum verbindet. Die bewegte Linienführung der Gebäudeform ermöglicht fortwährend neue Blickrichtungen und lässt den Baukörper mit seinen lebendigen Licht- und Schattenspielen auch im Innenraum erlebbar werden.

Das von Gerd Priebe Architects & Consultants realisierte Gebäude Saegeling ist eines der ersten 15 Pilotprojekte für das deutsche Nachhaltigkeitszertifikat des DGNB der Deutschen Gesellschaft für

nachhaltiges Bauen. Das neue Bürogebäude in Heidenau erhält als erstes privates Investorenprojekt im Freistaat Sachsen das Gütesiegel für nachhaltiges Bauen. Kriterien zur Nachhaltigkeit wie z.B. Standortqualität, Funktionalität, Flächeneffizienz, ökologische Qualität und Barrierefreiheit wurden in den Entwurf mit einbezogen.

zukunftsweisendes Bürogebäude

Technische Beschreibung

Die Gläser sind eine Sonderanfertigung aus Finnland. Im Eingangsbereich wiegt das Glas beispielsweise bis zu einer Tonne. Die mit elf verschiedenen Radien ausgestattete Außenfassade ist bis zu 5,3 Meter hoch. Es ist das erste Projekt in Deutschland in dem gebogenes Glas im Außenbereich in dieser Höhe eingesetzt wird. In vertikaler Richtung werden die Gläser fugenlos verklebt und horizontal mit einer Abdeckleiste versehen.

Den äußeren Abschluss bildet ein gebogener horizontaler Sonnenschutz aus beweglichen Aluminiumflachlamellen.

Gerd Priebe Architects & Consultans erreichen durch die transparente Außenhülle Sichtbeziehungen durch das gesamte Gebäude und einen fließenden Übergang zwischen Innen- und Außenbereich.

Alle Informationen anzeigen

Verbindungen 

Gerd Priebe

CEO

GPAC Gerd Priebe Architec...

Keine Projektbeteiligten

Verbinden

Kommentare