label

Umbau eines Gewerbebaus zu einem Jugendhotel

Projektdaten

Adresse

Friedrichstraße 113-112b
10117 Berlin-Mitte

Zyklus:

Projektentwicklung

Nutzungsart:

Hotels, Resorts, Ferienanlagen

Weiterführende Information

http://www.architekten-kauschke.de/ge_ho...

Beschreibung

Das ehemals in den Obergeschossen als Gewerbebau mit Büro- und Druckereiräumen und im Erdgeschoss mit einem Nachtlokal und einem Restaurant genutzte Gebäude soll durch Umnutzung der Räumlichkeiten zu einem Jugendhotel eine architektonisch-funktionale Aufwertung erhalten, ohne dabei die städtebauliche Erhaltungssatzung der Nachbarschaft zu tangieren.

Bei dieser der Nachbarschaft entsprechenden städtebaulichen Aufwertung des Wohnumfeldes soll der Charakter der Fassade weitestgehend erhalten bleiben und das Dachgeschoss des Vorderhauses mit Hotelzimmern ausgebaut und die durch Kriegseinwirkungen abgetragenen Geschosse des Seitenflügels mit einer zeitgemäßen Architektur rekonstruiert werden.

Der Hofbereich des Bauteils 113 wird mit einem Glasdach unterhalb der Fenster des 1. OG. geschlossen, sodass hier die Rezeption und eine Coffee-Bar mit an den Konferenzräumen liegenden erhöhten Frühstücksbereichen entstehen kann. Der Hofbereich des Bauteils 112b wird nicht geschlossen und steht als Steingarten zur Verfügung. An der Coffee-Bar trägt der beleuchtete Naturbrunnen mit einer Glasplatte zur Atmosphärensteigerung bei.

Der Charakter der Hotelzimmer soll eine einfache, zugleich jugendliche Frische entsprechend eines Jugendhotels ausstrahlen. Der Schlafraum und das Bad werden durch eine schlafraumseitig spiegelnde Glaswand zwecks Erhöhung der natürlichen Belichtung des Bades getrennt. Der Boden ist mit robustem finnischen Birkenschichtholz-Parkett ausgestattet. Indirekt den Raum belichtende einfache Wandleuchten sind eigens für dieses Hotel entworfen, erhöhen die Individualität und senken die Ausstattungskosten. Großformatige Blüten-, Schmetterlings- und Kristallabbildungen an der Schlafraumrückenwand geben jedem Zimmer eine individuelle Note und tauchen das Licht aller Räume in vielfältige Farbnuancen.

Die beschichteten Wandflächen und der wasserfeste beschichtete Industrieestrich in den Bädern verleiht jedem Zimmer dieses Jugendhotels eine betriebs-kostensenkende kostengünstige Robustheit, die zu erschwinglichen Zimmerpreisen führen kann.

Technische Beschreibung

G e b ä u d e k e n n d a t e n

Planungs-/ Errichtungszeitraum: 06/02 bis 03/05

Bearbeitete Leistungsphasen: LPH 1-4

Nutzfläche: 8.080 qm

Bruttorauminhalt: 42.085 cbm

Gesamtbaukosten (KG 200-700): 9.330.560 Mio. €

Baukosten KG 300: 5.975.000 €

Baukosten KG 400: 1.673.000 €

Alle Informationen anzeigen

Verbindungen 

Hans-Gerhard Kauschke

Geschäftsführen...

AKP ArchitektenKauschke +...

Keine Projektbeteiligten

Verbinden

Standort

0
Impressum | Inhalt melden