label

Umgebindehotel in der Oberlausitz

Projektdaten

Adresse

02785 Olbersdorf

Zyklus:

Projektentwicklung

Nutzungsart:

Hotels, Resorts, Ferienanlagen

Beschreibung

Die Oberlausitz befindet sich im Dreiländereck: Deutschland, Tschechien, Polen. Die Region besticht durch seine landschaftlichen Schönheit und Ruhe.

Das Hotelprojekt liegt am Fusse des Zittauer Gebirges, eine Perle der Natur. (vor dem Naturpark Zittauer Gebirge). Das Zittauer Gebirge ist eine stark ausgeprägte Tourismusregion. Die Infrastruktur betreffend Restaurants, Winter- und Sommersportangebote ist gross. Ein Skilift ist in unmittelbarer Nähe.

Umgebindehäuser sind als regionaler Bautyp einmalig in der Architektur, die Immobilien stehen unter Denkmalschutz. Diese Bauweise, die ins Hotelkonzept mit einfliessen soll, ist nicht mehr in der Masse vorhanden. Es existieren noch viele, schöne Umgebindehäuser als Wohnhäuser, aber die Tendenz geht in Richtung moderne Bauweise – somit ein Gut was am Aussterben ist.

Es besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsorganisation Oberlausitz, den lokalen, nationalen und internationalen Partnern im Tourismus.

Technische Beschreibung

Das 4* Hotel soll auf einem Grundstück (5000 qm) entstehen. Auf dem Grundstück befindet sich im Moment ein zu sanierendes, denkmalgeschütztes Umgebindehaus.

Die Hotelarchitektur soll eine sinnvolle Mischung aus alter und moderner Architektur ergeben, der Fokus ist auf die Wirtschaftlichkeit der Gesamtanlage ausgerichtet.

Hauptgebäude: im bestehenden, zu sanierenden Umgebindehaus angegliedert, Restaurant, Rezeption

Neubauten: für Zimmer und Seminarräumlichkeiten sowie kleinen SPA Bereich

Gartenanlage: Businessecken für Workshops, Meeting und Restaurant

Das Hotel ist eine Kombination zwischen Leisure und Business, wobei der Fokus mehr auf Leisure gelegt wird.

Der Businessbereich soll vorwiegend durch regionale und internationale Firmen abgedeckt werden. Die Lausitz ist eine immer attraktiver werdende Region für Firmensitze geworden, da es wirtschaftlich attraktiv ist (Löhne, Pacht). Durch den Ausbau der Infrastruktur (Anbindungen: Autobahnen, Öffentlicher Verkehr) wird auch dieser Punkt erheblich verbessert. Durch die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Tourismusorganisationen (Geschäftsreisen) wird die Vermarktung dafür auch im Ausland vorgenommen.

+++ Gescuht werden Businesspartner zum Investment, Bauträger als Generalunternehmer +++

Es besteht die Möglichkeit eine Förderung auf die Investitionssumme von max. 85 % zu beantragen.

Verbindungen 

Bernhard Pfister

Dipl. Ing. Architect SIA

planart-e

Keine Projektbeteiligten

Verbinden

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.