News veröffentlichen
06.05.2019 MärkteSonstiges

Entspannung auf dem Immobilienmarkt nur durch neue politische Impulse möglich

Expertenmeinung: Aktuelle Anreize der Politik zu gering / Verstärkte Bauaktivität nur durch verbesserten gesetzlichen Rahmen möglich / Vorerst keine Entspannung auf dem Immobilienmarkt

München, 6. Mai 2019. Knapp neun von zehn Experten finden, dass aktuelle Impulse der Politik in Bezug auf die Bauwirtschaft zu gering sind, um die Bauaktivität insgesamt anzukurbeln. Eine zeitnahe Entspannung durch verbesserte Rahmenbedingungen sehen Münchens Objektvermittler zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Das geht aus dem aktuellen Gewerbeimmobilien-Barometer hervor, das regelmäßig anlässlich der Makler Lounge unter Münchens Maklern erhoben wird.

06.05.2019

label
Anzeige
72 Prozent der Marktexperten sprechen sich im Rahmen der Befragung der Schwaiger Group dafür aus, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu erneuern. Zum gleichen Schluss kommt der BFW Bundesverband ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

GeoMap integriert Daten für Gewerbeimmobilien

Ab sofort stehen diese Daten für die Bereiche Büro/Praxis, Einzelhandel, Gastron... Mehr lesen

Von Abschwächung auf dem Arbeitsmarkt bis Zuzug

Mr. Lodge zeichnet im Marktbericht ein differenziertes Bild verschiedener Faktoren, die de... Mehr lesen

Überseeinsel GmbH entwickelt Tourismusdestination am Hafen von Rømø

Ein Meilenstein bei der Realisierung einer langen Reihe von Entwicklungsprojekten am Hafen... Mehr lesen

Mehr Angebot, geringere Nachfrage: Deutlich mehr möblierte Wohnungen auf Zeit in M...

• Mr. Lodge erkennt leichte Bodenbildung seit Anfang Juni, rechnet aber mit weiter na... Mehr lesen

Eine neue Normalität

Vorsichtig wird mit den Lockerungen vom Shutdown eine neue Normalität etabliert. Deut... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.