News veröffentlichen
06.10.2015 Märkte

Orthen Grundbesitz veröffentlicht aktuelle Zahlen zur Berliner Bevölkerungsentwicklung

In Berlin werden wieder 4 Millionen Menschen leben. Bis 2030 erlebt die Hauptstadt einen explosiven Bevölkerungsanstieg, inklusive einer rasant wachsenden Bildungsmetropole der Superlative. Zudem ist Berlin für mindestens fünf Jahren der sicherer Hafen für viele Flüchtlinge. Die Historie der Hauptstadt zeigt, dass der Stadtraum dem 3-fachen-Boom standhalten wird.

06.10.2015

label
Anzeige
Bis vor wenigen Monaten hielt der Berliner Senat an seiner zu niedrigen Bevölkerungsprognose aus 2012 fest. Damals, so die amtliche Statistik, prognostizierte die Senatsverwaltung bis 2030 einen ...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Instone behauptet hohe Marge in schwierigerem Marktumfeld – neue Prognose für 2...

- Bereinigte Umsatzerlöse von 268,0 Millionen Euro (H1-2021: 260,5 Millionen Euro) ... Mehr lesen

Juni-Juli-Analyse: Maklerquote zwei Mal in Folge rückläufig

Die Auftragslage für Immobilienmakler ist im zweiten Monat in Folge rückl... Mehr lesen

Studie: Kompakte Wohnformen können Lösung für steigende Mieten sein

- Hohe Nachfrage nach Einraumwohnungen in München - Einraumwohnungen boomen im Neub... Mehr lesen

Aengevelt analysiert anziehende Dynamik am Dresdner Büromarkt

• Annäherung: Büroflächenumsatz Richtung Dekadenniveau. • ... Mehr lesen

Empira Opportunities Fund entwickelt sich positiv

• Investments im DACH-Raum und den USA in Wohn- und Gewerbeimmobilien • Investi... Mehr lesen

Hohe Stabilität bei Pflegefonds der Dr. Peters Group

- Seniorenimmobilien sind erfolgreiche Ergebnisbringer im Dr. Peters-Portfolio - Anleger ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.