News veröffentlichen
03.12.2015 ProjekteOffenbach

Startschuss am Kaiserlei Offenbach

Das Projekt der CG Gruppe am Kaiserlei, an der Stadtgrenze von Offenbach und Frankfurt am Main, erhält seinen offiziellen Startschuss.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am 25. November 2015 der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für das Projekt der CG Gruppe seine Zustimmung erteilt.

Am Kaiserlei-Kreisel, nur wenige Minuten von der Frankfurt City und dem internationalen Flughafen entfernt, und in Sichtweite der EZB gelegen, entwickelt die CG Gruppe ein gut gemischtes Quartier aus ...

Das könnte Dich auch interessieren

Lakeward feiert Richtfest von Ferdinand's Garden in Berlin-Lichtenberg

Lakeward hat zusammen mit dem Generalunternehmer PORR, Bezirksvertretern, ausführende... Mehr lesen

Vertriebsstart für das Instone-Wohnprojekt „Neckar.Rooms“ in Rottenburg

- Teilprojekt der Quartiersentwicklung „Neckar.Au Viertel“ mit rund 400 Wohnei... Mehr lesen

BlueGate Aachen: Eröffnung für das 2. Halbjahr 2023 vorgesehen

Büro-Flächen und Supermarkt, Gastronomie, 300 studentische Apartments und 160 Ho... Mehr lesen

Euroboden vermeldet weitere operative Fortschritte – Baurecht in Berlin und Vermietu...

- Baurechtschaffung für Neubauprojekt in Berlin - Abschluss eines langfristigen Miet... Mehr lesen

Panattoni entwickelt für die BestSecret Group

- Grundsteinlegung für E-Commerce Spezialisten im Panattoni Park Sulechów III ... Mehr lesen

Goodman plant die Entwicklung von modernen Industrie- und Logistikflächen auf einer 1...

- Auf der Brachfläche werden hochmoderne Logistikanlagen entstehen für Unternehm... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.