News veröffentlichen
30.05.2018 MärkteHotel

Volumen investmentrelevanter Hotels in Deutschland wächst auf über 52 Milliarden Euro

- Zuwachs in traditioneller Hotellerie und bei neuen Konzepten - trotz Airbnb

- Verdoppelung des Hotel-Marktvolumens in den letzten zehn Jahren

- 8 Prozent der Hotelzimmer wurden 2017 gehandelt

Anzeige
Der Marktwert der investmentrelevanten Hotels in Deutschland ist 2017 gegenüber 2016 um rund 6 Prozent auf 52,6 Milliarden Euro gestiegen. Wie Union Investment und bulwiengesa in ihrer aktuellen ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Europäischer Hotelmarkt wartet mit attraktiven Chancen für Investoren auf

Laut des aktuellen Spotlights von Savills konnte sich der europäische Hotelmarkt im d... Mehr lesen

Umfrage zur Assetklasse Hotels: Unterwegs mit veränderten Prioritäten

- hospitalityInside INVESTMENT BAROMETER Herbst 2020 zeigt, was zählt: - Diversifizi... Mehr lesen

Beherbergungsverbot: Hamburg bleibt dabei

Hamburg bleibt dabei: Am vergangenen Montag hatte die Berliner Budgetgruppe a&o einen ... Mehr lesen

Aengevelt rät zur Umnutzung älterer Hotels.

- Übernachtungszahlen eingebrochen. - Nur langsame Erholung am Hotelmarkt. - Hauptl... Mehr lesen

Deutsches Hotelinvestmentvolumen sinkt um 26% auf 1,7 Mrd. Euro

Das Investitionsvolumen in deutsche Hotelimmobilien lag in den ersten drei Quartalen 2020 ... Mehr lesen

hotelforum: Grand Park Hotel Rovinj in Kroatien ist „Hotelimmobilie des Jahres 2020...

- Lighthouse Hotel & Spa, Büsum, und Hotel Ottilia, Kopenhagen, sind weitere Prei... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.