Coworking - mehr als ein Trend

HIER BLOGGT DER SPITZENVERBAND
Andreas Wende - Vorsitzender Ausschuss Büroimmobilien
27.08.2018

Deutschland im Spätsommer 2010. Spanien ist frischgebackener Fußballweltmeister, die Schweinegrippe ist langsam unter Kontrolle und die Proteste gegen Stuttgart 21 sind in vollem Gange. In Manhattan richtet ein junges Unternehmen namens WeWork gerade seinen ersten Coworking-Space ein. Regus meldet indes die Anmietung einer neuen Fläche in der Berliner Friedrichstraße für ein weiteres Businesscenter. Und die Immobilien Zeitung, die größte Fachzeitschrift der Branche, berichtet, dass der leerstandsbedingte Mietausfall von Büroflächen in den fünf größten deutschen Bürostandorten fast eine Milliarde Euro pro Jahr betrage.

Acht Jahre später. Die Büroflächen in den größten deutschen Standorten sind so knapp wie selten zuvor, die Miet- und Kaufpreise steigen unaufhörlich. Coworking-Anbieter ...

Vollen Zugriff auf das Blogarchiv

Für alle Blog-Einträge älter als 90 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden