• Quelle: Reasult
Quelle: Reasult

Immobilienentwickler und Finanzexperten: Miteinander, Nebeneinander oder Gegeneinander?

Reasult bloggt
Aart Zandbergen - Geschäftsführer
28.03.2022

Jeder hat seine eigene Version der Realität. Dies gilt nicht nur für verschiedene Abteilungen innerhalb eines Unternehmens, sondern auch bei der Immobilienentwicklung. Ziel eines Projektentwicklers ist, schöne Projekte zu realisieren. Dabei steht die Finanzabteilung der Durchführbarkeit kritisch gegenüber und möchte den Return on Investment (ROI) überwachen und kontrollieren. Allzu oft werden Finanzexperten erst zu einem späteren Zeitpunkt in ein Projekt einbezogen. Dann, wenn es manchmal schon zu spät ist, um die Rendite zu erzielen. So werden Gelegenheiten verpasst. In diesem Blog „Immobilienentwicklung und Finanzen: Miteinander, Nebeneinander oder Gegeneinander?“ erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit zwischen Immobilienentwicklern und Finanzexperten und wie diese optimiert werden kann.

Frühzeitige Zusammenarbeit für einen höheren Projekterfolg

Im Idealfall setzen sich die Finanz- und die Projektentwicklungsabteilung in der Anfangsphase eines Projekts zusammen und legen gemeinsam fest, was mit dem Projekt erreicht werden soll. Als Grundlage dienen transparente und messbare Kriterien, die von der Geschäftsleitung festgelegt werden. Jeder auf Basis seiner eigenen Verantwortlichkeiten – versteht sich. Werden größere oder kleinere Wohnungen gebaut? Mehr oder weniger Sozialwohnungen? Welches Risiko halten wir im Verhältnis zur erwarteten Rendite für realistisch? Was kosten nachhaltigere Immobilienentwicklungen und was werden die Mieter dafür bezahlen?

Immobilienentwicklung ist eine komplexe, multidisziplinäre Aufgabe, bei der an vielen Stellschrauben gedreht werden muss. Ein erfolgreiches Projekt startet dann am besten, wenn man in enger Absprache im Team arbeitet, einen gemeinsamen Ausgangspunkt hat und sich mit denselben Parametern befasst.

Zusammenarbeiten in einem gemeinsamen System

Die Zusammenarbeit zwischen Finanzverwaltung und Projektentwicklung erfordert ein gemeinsames System, das beide Parteien in ihrem Vorhaben unterstützt und erleichtert – der sog. Single Point of Truth. Der Projektentwickler hat möglicherweise einen anderen Informationsbedarf, um sein Projekt rechtzeitig und innerhalb des Budgets zu realisieren, als der Business Controller. Oder es kommt zu unerwarteten Ausgaben oder Cashflow-Änderungen. So muss die Finanzabteilung genau wissen, welche Ressourcen wann zu welchem Zeitpunkt benötigt werden. Und die Informationen müssen auf denselben Grundsätzen beruhen.

Die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Parteien hat auch eine andere Seite. Wenn man das Projekt gemeinsam in Angriff nimmt und sich über die Aufgaben und Zuständigkeiten der anderen im Klaren ist, erhöht sich die Chance auf ein erfolgreiches Projekt und vor allem die Geschwindigkeit, mit der Entscheidungen getroffen werden können, erheblich.

Immobilienentwicklung und Finanzwesen

Allzu oft erlebe ich, dass Projektentwickler sich darüber beschweren, dass die Finanzabteilung nicht versteht, wie die Projektentwicklung funktioniert und vice versa. Sobald ein Projekt nicht nach Plan läuft, wird stets den anderen Abteilungen vorgeworfen, nicht richtig agiert zu haben. Wie gewinnbringender wäre es, wenn diese Abteilungen zusammenarbeiten würden, statt gegeneinander: Die gleichen Ausgangspunkte einnehmen, Cashflow-Prognosen und gesetzte Ziele gemeinsam erarbeiten und dabei trotzdem jeder aus seiner eigenen Perspektive – jeder innerhalb seiner eigenen Disziplin.

Im Idealfall absolviert der Projektentwickler eine Fortbildung im Finanzwesen für Anfänger, um die Denkweise der Finanzexperten zu verstehen und die Finanzabteilung befasst sich andersherum mit dem Thema Immobilienentwicklung, um den Standpunkt der Projektentwickler einnehmen zu können. Denn wie die 7 Gewohnheiten von Stephen Covey besagen: „Erst verstehen und dann verstanden werden“. Für die Steuerung dieses Prozesses, bei dem beide Disziplinen als starkes Team zusammenarbeiten, ist das Management verantwortlich.

Möchten Sie mehr über Immobilienentwicklung und -finanzierung erfahren? Laden Sie jetzt das kostenlose Whitepaper „Berechenbare Immobilien – Die strategische Rolle der Finanzierung bei der Immobilienentwicklung“ herunter.