SMALL BUSINESS

Reasult bloggt
Dirk Schumacher - Head of DACH
03.11.2019

Etwa 3,5 Millionen Firmen in Deutschland – 99 Prozent aller Unternehmen der Privatwirtschaft – sind sogenannte KMUs, also kleine und mittlere Unternehmen. Die große Masse besteht gar aus Kleinstunternehmen mit deutlich weniger als 20 Mitarbeitern. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den deutschen Immobilienprojektentwicklern: Auch hier ist der Markt mittelständisch geprägt – zahlreiche regionale Unternehmen agieren äußerst erfolgreich in ihrer Heimat. Weniger als 20 Mitarbeiter sind keine Seltenheit.

Doch ganz egal ob Projektentwickler oder nicht: Kleine Unternehmen stehen im gleichen Maße vor den Herausforderungen der Digitalisierung wie Großkonzerne und müssen ihre Geschäftsmodelle und -prozesse überprüfen. Laut Digitalverband BITKOM beschäftigen sich nur ein Viertel aller Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern systematisch mit dem Thema Digitalisierung. Und gerade bei den kleinen Projektentwicklern sind Excel-Listen nach wie vor weit verbreitet.

Reaforce Small Business

Reaforce Small Business richtet sich speziell an kleine Projektentwickler, an Start-Ups oder an Unternehmen, die unsere digitale Lösung ganz einfach mal ausprobieren möchten. Wir bedienen mit unserem Software as a Service Angebot maximal drei Arbeitsplätze. Benutzer registrieren sich online, erhalten innerhalb von 24 Stunden einen Online-Zugang und können direkt ihre Daten in unser Tool einfließen lassen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Geringe Kosten gepaart mit einer standardisierten Lösung, die unabhängig vom Betriebssystem funktioniert. Reaforce Small Business liefert ebenso wie ihre große Schwester Reaforce Enterprise ein verlässliches Reporting auf Projektbasis. Eine Schnittstelle zu Excel ist vorhanden, Monatsberichte mit einem Klick verfügbar. Agilität und Flexibilität gehören in Unternehmen zu einer Grundvoraussetzung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Erfordernisse des Marktes weiterhin erfüllen zu können.