• Quelle: PlanRadar

Technisches & infrastrukturelles Facility Management in der Zukunft

PlanRadar - Gemeinsam Großes bauen
Sander van de Rijdt - Geschäftsführer, Co-Founder
21.11.2018

Die richtungsvorgebenden Faktoren der Facility Management Branche liegen in einer Kombination zwischen demographischem Wandel, technischem Fortschritt und Raummangel. Ein stetes Bevölkerungswachstum und der Zuzug in die Ballungszentren werden auch in Zukunft die Anforderungen der Branche definieren.

Die Probleme werden vielfältig ausfallen. Städte, und somit auch seine Gebäude, werden sich auch zukünftig weiterentwickeln müssen. Man ziehe sich nur die Änderungen der jüngsten Zeit heran: Durch die Gentrifizierung werden bis dato unwirtliche Stadtquartiere für eine besser zahlende Klientel erschlossen, Bezirke werden verdichtet und wachsen statt in die Breite nun umso mehr auch in die Höhe. Um dem wachsenden Druck dieser Bedingungen gerecht zu werden, entstanden Masterpläne für die Entstehung sogenannter „Stadt-Satelliten“.

Manager und Bauherren werden vor dem Problem stehen Prozesse und Ressourcen anders oder auch umzunutzen. Gebäude werden der sich im Wandel befindlichen Umwelt weiterhin gerecht werden müssen. Die Umsetzung einer Masterplanung, eines neuen Konzeptes oder Facility Managements darf nicht daran scheitern, dass sie eine zu große Koordinationsaufgabe darstellt! Versäumen Sie es daher auf keinen Fall, die Möglichkeiten der Digitalisierung in Ihre Prozesse zu integrieren. Eine prozessoptimierte Zukunft wird diejenigen Branchenplayer aussieben, die aufgrund obsoleter Strukturen nicht in der Lage sind, neuen Ansprüchen gerecht zu werden.

Der Wandel und die Umstrukturierung der Bauindustrie haben bereits begonnen. BIM und PlanRadar sind die Zeichen, die schon jetzt gesetzt werden und einen Einblick in die nahe Zukunft des digitalisierten Baukörpers geben. Infrastrukturelles, technisches und kaufmännisches Facility Management werden vermehrt von diesen Technologien profitieren. PlanRadar möchte, dass Sie langfristig konkurrenzfähig bleiben. Ein Blick in die Lebensräume der nahen Zukunft wird Sie dabei unterstützen, Ihre Perspektive für einen Augenblick zu wechseln und Ihre Möglichkeiten neu zu umreißen.

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.