News veröffentlichen
06.07.2022 Unternehmen

Ab Donnerstagabend ist Wochenende: United Benefits Holding führt die 4-Tage-Woche ein

• ESG-Strategie des Konzerns rückt die Themen Mitarbeiterzufriedenheit und soziale Verantwortung in den Fokus

• Arbeitszeitverkürzung soll für den Sommermonat Juli gelten

• Studien und Pilotprojekte zeigen größere Mitarbeiterzufriedenheit und zunehmende Gesundheit bei steigender Produktivität

• Work-Life-Balance und Flexibilität als Key-Learnings für die postpandemische Arbeitswelt

Anzeige
Umbruch in der Arbeitskultur: Die österreichische United Benefits Holding führt mit ihren Tochtergesellschaften INVESTER und EKAZENT ab Juli vorübergehend die Vier-Tage-Woche bei gleich...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

INTREAL steigert Assets under Administration um fast 12 Prozent auf 57,2 Mrd. Euro

– Wachstum im Q2 (+2,5 Mrd. Euro) etwas langsamer als im Q1 (+3,5 Mrd. Euro) ... Mehr lesen

BEW kann starten – Wichtiger erster Schritt für grüne Wärmenetze

Die EU-Kommission hat gestern der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze... Mehr lesen

Home & Co als neue Plattform für studentisches Wohnen gelauncht

Die jüngste Plattform für studentisches Wohnen betreibt 15 Objekte an elf Stando... Mehr lesen

EB IMMOBILIENMANAGEMENT eröffnet weiteren Standort in Leipzig

• Seit Juli ist die EB IMMOBILIENMANAGEMENT zusätzlich mit einem Büro in Le... Mehr lesen

Blitzsanierung – Aus Calvias wird ROM

Rud. Otto Meyer GmbH & Co. KG aus Bremen übernimmt die Calvias Gebäudetechni... Mehr lesen

DIC Asset AG: Erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 – ambitionierte Prognose für d...

- Deutlicher Ausbau der Asset-Klasse Logistik - Assets under Management steigen auf 14,2 ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.