News veröffentlichen
31.08.2020 MärkteBüroDresden

Aengevelt analysiert geringe Dynamik am Dresdner Büromarkt.

- Schwacher Jahresauftakt: Erstes Halbjahr weniger Marktaktivität.

- Ungeachtet Krise: Weitere Verknappung der Angebotsreserve.

- Robust: Stabiles Mietpreisniveau erwartet.

Anzeige
=== Schwacher Jahresauftakt === Nach Analysen von Aengevelt Research erzielte der Büromarkt Dresden im ersten Halbjahr 2020 einen Büroflächenumsatz (inkl. Eigennutzer) von rd. 18.900 m...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Aengevelt analysiert am Frankfurter Büromarkt drittes Quartal auf Vorjahresniveau.

- Büroflächenumsatz wieder auf stabilem Niveau. - Angebotsreserve steigt gering... Mehr lesen

Aengevelt analysiert geringe Dynamik am Düsseldorfer Büromarkt.

- Ausgebremst: Schwaches drittes Umsatz-Quartal. - Trotz Corona: Angebotsreserve gesunken... Mehr lesen

Büroinvestmentmarkt Deutschland: Investoren suchen Core und Core Plus

- Transaktionsvolumen geht im Vorjahresvergleich um 15 Prozent auf 18 Milliarden Euro zur... Mehr lesen

Geringere Nachfrage auf dem Hamburger Büromarkt aufgrund von Corona

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Büromarktzahlen für das dritte Quart... Mehr lesen

COVID-19 hat die europäischen Büromärkte fest im Griff

- Der gewichtete europäische Büro-Mietpreisindex von JLL ist im dritten Quartal ... Mehr lesen

Corona prägt die Marktentwicklung auf dem Essener Büromarkt

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Büromarktzahlen für das dritte Quart... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.