News veröffentlichen
25.11.2020 MärkteWohnen

Aengevelt-Umfrage zeigt wachsende Attraktivität von Wohnimmobilien

Die Corona-Pandemie hat die Immobilienmärkte gründlich durchgeschüttelt. Bestimmte Assetklassen gehen als Verlierer aus der Krise hervor, andere als Gewinner. Laut einer Umfrage unter 220 Akteuren und Beobachtern der Immobilienmärkte, die Aengevelt Research Ende September/Anfang Oktober durchgeführt hat, sind Investments in Wohnimmobilien durch Corona tendenziell attraktiver geworden sind. Das gilt allerdings nicht für alle Typen von Wohnimmobilien.

Anzeige
Wohnimmobilien gelten mehr denn je als sicherer Hafen für die Vermögensanlage. Der coronabedingte Einbruch der Aktienkurse im März hat viele Investoren veranlasst, einen grö...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

IVD-Marktbericht „Münchner Umland“: Wohnimmobilienmarkt größte...

Kaufpreise in Umland-Kreisstädten steigen weiter deutlich an Mehr lesen

Mieter und Käufer von Wohnungen müssen mehr zahlen

Miet- und Kaufpreise driften aber weiter auseinander – auch im Umland wird es teurer Mehr lesen

Effektive Wohnraumnutzung schützt das Klima

Wohnen auf kleiner Fläche schont die Umwelt. Mit einer speziell konzipierten Orientie... Mehr lesen

Wo Einfamilienhäuser in Deutschland Ladenhüter oder Verkaufsschlager sind

Geringere Angebotsdauer im Westen Deutschlands und in Metropolregionen Mehr lesen

Rohrer Immobilien: Raus aufs Land oder an den Stadtrand

Vermarktung von Neubauprojekten verzeichnet verstärkt hohe Nachfrage Mehr lesen

Stadt - Land - Flucht / Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK zeigt: B...

Die Premiere des aktuellen Kinofilms, der Restaurantbesuch mit Freunden oder die ausgedehn... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.