News veröffentlichen
10.03.2022 ProjekteBüro

Allianz RE, EDGE und BVK starten ein 1,3 Milliarden Euro schweres Programm zur Entwicklung intelligenter Büros

Allianz Real Estate wird im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe eine Reihe von erstklassigen Büroimmobilien in vier großen deutschen Städten bauen und entwickeln. Das 1,3 Milliarden-Euro-Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Immobilienentwickler EDGE und der Bayerischen Versorgungskammer (BVK), Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe und etabliertem Co-Investor der Allianz, aufgesetzt.

Anzeige
Das Programm umfasst sowohl Neubauten als auch Bestandsimmobilien, die vor allem als Büroimmobilien in zentralen, gut erschlossenen Teilmärkten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt...

Das könnte Dich auch interessieren

Bauwens feiert Richtfest für zukunftsweisendes Bürogebäude AERA in Berlin

- Rohbau abgeschlossen, Fertigstellung für Anfang 2024 geplant - Raum für bis z... Mehr lesen

PANDION kauft ALH-Grundstücksportfolio in der Stuttgarter Innenstadt

Der Kölner Projektentwickler PANDION erweitert seine Projektpipeline um mehrere zuk... Mehr lesen

„GROW“: NAS startet mit Revitalisierung von Bürogebäude am Offenbach...

Ein nachhaltiges Bürogebäude mit flexibler Raumaufteilung und hoher Energieeffiz... Mehr lesen

Gratis Heizen in der Airport City Düsseldorf: Klimafreundliche Büros ohne Gas

Neues Bürogebäude BOB.Düsseldorf Airport City in der aktuellen Karte der Wi... Mehr lesen

CG Elementum erweitert Projekt in der Karlsruher Fiduciastraße um weiteres Bestandsg...

Durch den Ankauf eines ergänzenden Bestandsgebäudes in der Fiduciastraße 1... Mehr lesen

Becken feierte Grundsteinlegung für Düsseldorfer Büroprojektentwicklung ...

• Traditioneller Festakt auf der Baustelle in Düsseldorf-Friedrichstadt ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.