17.10.2017

Art-Invest Real Estate erwirbt Geschäftshaus in bester Einzelhandelslage von Dortmund

label
  • WestenhWestenhellweg 11-13, Dortmundellweg_11-13_Dortmund (c) Art-Invest Real Estate

17.10.2017

Art-Invest Real Estate erwirbt Geschäftshaus in bester Einzelhandelslage von Dortmund

< Köln, 17. Oktober 2017 > Art-Invest Real Estate hat eine weitestgehend als Einzelhandelsimmobilie genutzte Immobilie mit 12.200 m² Mietfläche auf Dortmunds bester Einkaufsstraße, dem Westenhellweg, erworben. Langfristiger Hauptmieter des gemischt genutzten Objektes sind Hennes&Mauritz sowie Lush. Das Objekt verfügt über eine hausinterne Tiefgarage mit 130 Stellplätzen.

Der Ankauf erfolgte für ein von Art-Invest gemanagtes Sondervermögen, dessen Investitionsschwerpunkt innerstädtische Einzelhandelsimmobilien mit kurz-, mittel- und langfristigen Wertschöpfungspotentialen in starken deutschen Retail-Standorten ist.

Die Verkäuferin der Immobilie ist eine von D&R Investments, Amsterdam, vertretene Investorengruppe. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Westenhellweg bildet den frequenzstärksten Abschnitt der Dortmunder Einzelhandelslage und verbindet den Ostenhellweg mit der westlich gelegenen Thier-Galerie. Filialisten wie z. B. P&C, Zara, Hunkemöller, New Yorker und Douglas befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Arne Hilbert, Niederlassungsleiter und Partner bei Art-Invest: „Wir freuen uns, mit dem Objekt ein hervorragendes Manage to Core-Objekt in der besten Einzelhandelslage Dortmunds erworben zu haben, welches signifikante Entwicklungspotentiale über die nächsten Jahre eröffnet.“

Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion von Noerr LLP, SMV Bauprojektsteuerung sowie Kempen Krause beraten. Die Beratung auf Verkäuferseite erfolgte über Bethge Immobilienanwälte, KPMG, Dr. Ganteführer, Marquardt & Partner sowie über Jones Lang LaSalle in einem Exklusivmandat.

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft, die in Liegenschaften mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Nürnberg und Stuttgart. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden bereits 13 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt.

0 Kommentare