News veröffentlichen
31.03.2020 MärkteBüro

Ausblick: Corona-Krise führt zu mehr Preissensibilität bei der Anmietung von Büroflächen

Schwaiger Group verzeichnet verstärkte Nachfrage nach Flächen im Preissegment von 10 bis 15 EUR / Besonders Spitzenmieten in München werden deutlich zurückgehen

München, 31. März 2020. Der Shutdown im Zuge der Covid-19-Epidemie wird sich zeitversetzt besonders bei hochpreisigen Mietflächen in München bemerkbar machen. Zu dieser Einschätzung kommt Michael Schwaiger, CEO der Schwaiger Group. „Die Büropreise in München sind in den vergangenen Jahren vor allem in innerstädtischen Bestlagen und bei Neubauten überdurchschnittlich gestiegen. Dort ist am ehesten mit einer sichtbaren Konsolidierung zu rechnen“, prognostiziert Schwaiger. Bestandsquartiere hingegen werden profitieren.

31.03.2020SCRIVO Public Relations

label
Wurden in Stadtteillagen zuletzt Abschlüsse deutlich über 30 Euro pro Quadratmeter und teilweise sogar Spitzenmieten von mehr als 40 Euro pro Quadratmeter erzielt, sind außerhalb des m...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.