News veröffentlichen
21.01.2019 MärkteIndustrie

Austrian Prop Tech Meetup - Jänner 2019

Heute Abend waren wir beim Austrian Prop Tech Meetup - Jänner 2019. Diesmal standen folgende interessante Themen im Vordergrund: Blockchain, Künstliche Intelligenz und Building Information Modeling.

21.01.2019PROPSTER - der Sonderwunsch Me...

label
Anzeige
Florian Huber von Fibree hielt einen Vortrag über Blockchain Technology. In der weiteren Diskussion ergaben sich Punkte wie man die Blockchain für den Real Estate Sektor nutzen kann. In Deutschland wäre dies für ein Grundbuch interessant. Des Weiteren könnte man Tokens und Smart Contracts für das Investment in Immobilienprojekte erstellen.

Felix Hitthaler von BIMbeam und Christoph Degendorfer von BIM SPOT sprachen über die zahlreichen Vorteile des zukunftsträchtigen Building Information Modeling und wie diese bereits heute schon Vorgänge automatisiert und Prozesse vereinfacht.

Manu Schröder von Drooms sprach in seiner Präsentation über Künstliche Intelligenz, die zwar langsam von einigen Unternehmen angenommen wird, aber durchaus schon von großem Nutzen für die Menschheit sein kann. Drops automatisiert die semantische Erkennung von Text in Vertragsinhalten und hilft Entschieden dabei die richtige Passagen korrekt auszuwerten.

Wieder einmal ein spannendes Event und viele nette Gesprächspartner :)

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

PropTech-Geschäftsmodelle - ein Strukturbruch für die Immobilienindustrie?

Die europäische Immobilienbranche, gekennzeichnet durch Segmentierung entlang der Wer... Mehr lesen

Sensorberg macht mit YPTOKEY-Software digitale Schlüsselvergabe einfacher und sichere...

Berlin, 19. September 2018 – Das auf die Digitalisierung von Wohn- und Büroimmo... Mehr lesen

FUTURE: PropTech Berlin präsentiert Studienergebnisse, neue Trends und vielverspreche...

In wenigen Tagen steigt die zweite FUTURE: PropTech Berlin. Rund 40 hochkarätige Redn... Mehr lesen

0 Kommentare