News veröffentlichen
28.04.2015 ProjekteBad Kreuznach

Bad Kreuznach: Stiftung kreuznacher diakonie baut Ärztezentrum am Diakonie Krankenhaus

- Enge Verzahnung von ambulanten und stationären Angeboten

- Zentrenbildung ein Trend in der Gesundheitswirtschaft

- Schneider Bau erhält Auftrag zur Planung und Bauausführung

Die Stiftung kreuznacher diakonie baut vor das Diakonie Krankenhaus in der Ringstraße 64 in Bad Kreuznach ein Ärztezentrum. Auf rund 2.400 Quadratmeter verteilt werden dort niedergelassene ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Ebermannstadt: Sontowski & Partner übergibt REWE

- Nahversorgungszentrum Oberes Tor komplett fertiggestellt - REWE-Markt durch Green-Build... Mehr lesen

Erfolgreicher Projektabschluss für NeuHouse in Berlin-Kreuzberg

David Borck Immobiliengesellschaft feiert Verkauf der letzten Eigentumswohnung / Alle 81 E... Mehr lesen

QUARTERBACK Immobilien AG finalisiert 72 Wohnungen in Dresden-Strehlen

Modernes Wohnquartier unweit des Wasaplatzes vor Vollendung+++ Highlight: Großz... Mehr lesen

MOUNT, 4bricks und Blackbird Real Estate revitalisieren Wohn- und Geschäftshaus in de...

- 4.920 qm Mietfläche in der Fürther Fußgängerzone - Ankermieter Woo... Mehr lesen

Schröder Holding erwirbt 6.650 Quadratmeter großes Teilgrundstück des Quar...

Die Schröder Holding GmbH hat ein Teilgrundstück der Quartiersentwicklung ... Mehr lesen

Townscape und Sassenscheidt stellen Wohnprojekt „Lido“ in Leipzig fertig

- HanseMerkur Grundvermögen AG übernimmt 72 neu errichtete Wohnungen - Wohnquar... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.