News veröffentlichen
07.02.2019 Märkte

Bauland mit 130% Zuwachs seit 2000 der mit Abstand größte Preistreiber am deutschen Immobilienmarkt

• Anstieg seit 2000 von durchschnittlich 76 €/m² auf 175 €/m² (2017) bei ununterbrochenem und sich beschleunigendem Wachstum seit 2011

• München mit über 2,400 €/m² bundesweit Spitze bei den Baulandpreisen, Wachstum in Düsseldorf mit 450% in den letzten 20 Jahren am stärksten

• Divergenz zwischen teuren und günstigen sowie großen und kleinen Städten nimmt stark zu

07.02.2019

label
Anzeige
Zug (Schweiz), 07. Februar 2019 – Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa, hat in ihrer neuesten Studi...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Deloitte CFO Survey sieht Wirtschaftslage kippen: Konjunktur, Klima und digitale Talente b...

- 46 Prozent der CFOs bewerten ihre Geschäftsaussichten gegenüber dem Vor-Quarta... Mehr lesen

Weniger Eigentumswohnungen für Berlin

Zahl der Baugenehmigungen geht drastisch zurück Mehr lesen

In Meinem Stadtteil Wohnen bleiben!

Die mittelständische Immobilienwirtschaft in Hamburg hat sich zur Initiative IMSWB! z... Mehr lesen

LIP Invest veröffentlicht Markbericht zum Logistikimmobilienmarkt Deutschland f...

LIP Invest, ein auf Logistikimmobilien spezialisiertes Investmenthaus aus München, ve... Mehr lesen

Möblierter Wohnungsmarkt Q3 2019: Weiterhin starke Nachfrage von Fachkräften nac...

• Münchner Arbeitsmarkt hält Nachfrage nach möblierten Wohnungen hoch ... Mehr lesen

IndustrialPort analysiert deutliche Unterschiede zwischen österreichischem und deutsc...

Österreichische Industrieimmobilienmieten im Schnitt 24% höher als deutsche Bod... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.