News veröffentlichen
07.02.2019 Märkte

Bauland mit 130% Zuwachs seit 2000 der mit Abstand größte Preistreiber am deutschen Immobilienmarkt

• Anstieg seit 2000 von durchschnittlich 76 €/m² auf 175 €/m² (2017) bei ununterbrochenem und sich beschleunigendem Wachstum seit 2011

• München mit über 2,400 €/m² bundesweit Spitze bei den Baulandpreisen, Wachstum in Düsseldorf mit 450% in den letzten 20 Jahren am stärksten

• Divergenz zwischen teuren und günstigen sowie großen und kleinen Städten nimmt stark zu

07.02.2019

label
Anzeige
Zug (Schweiz), 07. Februar 2019 – Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa, hat in ihrer neuesten Studi...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 5 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

PropTech-Studie von Union Investment und GTEC: Warum Kooperationen zwischen Startups und e...

• Langsame und anstrengende Entscheidungsprozesse als Haupthindernis • Phase de... Mehr lesen

Größter Irrglaube beim privaten Immobilienverkauf: Makleranfragen kosten per se...

Ein privater Immobilienverkauf ist ein zeitintensives Unterfangen und erfordert neben Fach... Mehr lesen

Studie: Wohnimmobilien weiter Top, Einzelhandel und Büros gewinnen an Bedeutung

- Projektentwicklungsvolumen in Berlin und Potsdam steigt erneut um fast 10 Prozent - ... Mehr lesen

0 Kommentare