14.07.2017

Baustart für neues Gebäudeensemble in der Europacity am Berliner Hauptbahnhof: Smart Office Building von OVG Real Estate und Vier-Sterne-Hotel von HG Immobilien

label
  • OVG Real Estate

14.07.2017

Baustart für neues Gebäudeensemble in der Europacity am Berliner Hauptbahnhof: Smart Office Building von OVG Real Estate und Vier-Sterne-Hotel von HG Immobilien

Erstes Barceló-Hotel in Berlin mit 283 Doppelzimmern und Suiten der Vier-Sterne-Kategorie

Grand Central Berlin - Energieeffizientes Multi-Tenant-Bürogebäude mit DGNB-Platin-Vor-Zertifikat

Berlin, 14. Juli 2017. Direkt neben dem Berliner Hauptbahnhof entsteht bis Ende 2019 ein Gebäudeensemble für Hotel- und Office-Nutzung. Das Hotelgebäude, das bereits an die spanische Hotelkette Barceló verpachtet wurde, entsteht auf dem östlichen Teil des Baufelds und wird von HG IMMOBILIEN realisiert. Bauherr für das Bürogebäude auf dem westlichen Teil des Grundstückes ist OVG Real Estate. Zwischen den Gebäuden, die sich eine gemeinsame Tiefgarage teilen, entsteht zudem eine öffentliche Passage.

Während bereits 2015 und 2016 erste Bauvorbereitungen auf dem Grundstück durchgeführt wurden, erfolgt nun der Baustart für die Tiefgarage und die Gebäude auf dem an der Invalidenstraße zwischen Tiergartentunnel, Clara-Jaschke- und Emma-Herwegh-Straße direkt am Berliner Hauptbahnhof gelegenen, 5.157 Quadratmeter großen Grundstück.

Das neungeschossige Multi-Tenant-Bürogebäude Grand Central Berlin mit rund 22.600 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wird von der OVG Real Estate errichtet.

Im Hotelgebäude von HG IMMOBILIEN entsteht der zweite Betrieb des international bekannten spanischen Unternehmens Barceló in Deutschland und der erste in der Hauptstadt, der über 283 Doppelzimmer und Suiten mit überdurchschnittlichen Raumhöhen von bis zu drei Metern verfügen wird. Im Staffelgeschoss in der neunten Etage entstehen 30 Meter über dem Boden der Invalidenstraße großzügige Suiten mit Blick über die Mitte Berlins. Im Erdgeschoß sowie im ersten Obergeschoß sind ein öffentlich zugängliches Konferenzzentrum sowie ein offener Gastronomie- und Barbereich integriert worden.



Entworfen wurde das Gebäudeensemble von Bolwin Wulf Architekten in moderner urbaner Gestaltung mit umlaufender gläserner Bandfassade. Für die Innengestaltung und die Kubatur des Hotelgebäudes ist das renommierte Architekturbüro Aukett + Heese verantwortlich.

Für HG IMMOBILIEN betonte Projektentwickler Valentin Helou anlässlich des Baustarts noch einmal die besonderen Vorteile der Lage: „Das Grundstück liegt gleich an mehreren Verkehrsachsen, wobei die Invalidenstraße die Ost-West-Verbindung markiert, der Tiergartentunnel die Nord-Süd-Verbindung und der direkt benachbarte Hauptbahnhof den wichtigsten Kreuzungspunkt für den Schienenverkehr in Berlin. Zugleich sind es von hier aus nur wenige hundert Meter bis in das Regierungsviertel oder die Europacity, die sich zunehmend zu einem wichtigen Geschäftszentrum für international bekannte Unternehmen wie TOTAL und KPMG entwickelt. Das macht die Lage optimal für das erste Barceló-Hotel in Berlin. Und mit dem offenen Bar- und Gastrobereich im Erdgeschoß des Hotels sorgen wir für einen zusätzlichen kulinarischen Anlaufpunkt in der Europacity.” Helou hatte die Baufelder MK I und II bereits 2011 erworben und den Grundstücksteil MK I nach umfangreichen städtebaulichen Vorplanungen an die OVG Real Estate veräußert. Beide Partner entwickelten das Grundstück seitdem bis zum jetzigen Baustart fort.

Für die OVG Real Estate, die mit „The Edge” in Amsterdam bereits das weltweit nachhaltigste Gebäude nach BREEAM-Standard realisierte, erklärte Geschäftsführer Martin Rodeck: „Mit seinen flexiblen Grundrissen sowie großen Konferenzflächen ermöglicht Grand Central ein gesundes und modernes Arbeiten auch für kleinere Unternehmen. Zugleich legen wir viel Wert auf ökologische Bauweise. Das Platin-Vor-Zertifikat der DGNB wurde bereits erteilt.“ Erst vor Kurzem hat OVG das Bürogebäude M_EINS an seinen neuen Mieter Zalando übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kauri CAB kauft 130 Mio. Euro Wohnimmobilien-Portfolio in Berlin und Magdeburg von der ZBI...

Die Kauri CAB Management GmbH (“KCM“), Berlin, hat in einem ersten Deal f... Mehr lesen

CA Immo verkauft Deutschland-Zentrale von Mercedes-Benz in Berlin an Union Investment

Der Vertrag zum Verkauf der im Juni 2013 fertig gestellten Deutschland-Zentrale von Merced... Mehr lesen

Institutioneller Fonds von Union Investment trennt sich von Büroobjekt in Berlin

Verkaufserlös soll für den DEFO-Immobilienfonds 1 im europäischen Ausland r... Mehr lesen

0 Kommentare