News veröffentlichen
20.01.2022 ProjekteWohnenStuttgart

Baustart für quartiersprägende Entwicklung am Cannstatter Wasen in Stuttgart erfolgt

Der Stuttgarter Projektentwickler AAW Guse & Compagnie und die Lakeward Real Estate AG haben mit den Bauarbeiten auf dem ehemaligen Kienzle Areal in Stuttgart-Bad Cannstatt begonnen. Das bebaute Grundstück wurde im Jahr 2020 angekauft und entsprechend entwickelt. Nach Erhalt der Baugenehmigung im 2. Quartal 2021 wird nun das Bauvorhaben an der hochfrequentierten und exponierten Lage, direkt am Cannstatter Wasen, in den nächsten eineinhalb Jahren realisiert.

20.01.2022

label
Anzeige
Das Joint Venture wird Teile des Gebäudebestandes zur Mercedesstrasse hin erhalten und um zwei weitere Geschosse aufstocken. Im hinteren Teil des Areals soll ein Neubau mit einem urbanen Innenhof...

Das könnte Dich auch interessieren

Baustart für 460 Wohnungen: So vielfältig wird das Max Brauer Quartier in Hambur...

Mehr als 460 Wohnungen, Büros, eine Kita und ein Café. Auf dem ehemaligen Eule... Mehr lesen

Erster Spatenstich für d.i.i.-Neubauquartier „Mein Ludwigs“ in Ludwigshaf...

Die d.i.i. Deutsche Invest Immobilien AG, einer der führenden Asset- und Investment M... Mehr lesen

Erste Wohnungsneubau-Zertifizierung nach dem HQE-Nachhaltigkeitssiegel in Deutschland

Covivio stellt die Wohnanlage am Schloss Biesdorf in Berlin fertig Mehr lesen

UBM Development und CA Immo Deutschland feiern Richtfest für den „Flö...

- Wohnensemble mit 89 Eigentumswohnungen und 3 Townhouses - 8.200 Quadratmeter Bruttogru... Mehr lesen

Spatenstich beim Neubauprojekt HELMHOUSE in Berlin-Prenzlauer Berg

• Neubau eines Ensembles mit insgesamt 21 Wohnungen • Exklusive Lage im Helmhol... Mehr lesen

PANDION kürt Siegerentwürfe für Qualifizierungsverfahren im Düsseldorf...

- Weiteres Qualifizierungsverfahren für Geschosswohnungsbau abgeschlossen - Drei Arc... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.