News veröffentlichen
03.12.2020 Märkte

Bauunternehmen kommen bislang gut durch die Corona-Krise

- PwC-Umfrage: Nur jedes fünfte Bauunternehmen ist stark von der Pandemie betroffen.

- Aufholbedarf besteht bei der Digitalisierung: Die Mehrheit der Baufirmen sieht zwar die Chancen digitaler Lösungen, doch das Know-how fehlt häufig noch.

03.12.2020

label
Anzeige
Die Bauindustrie kommt bislang relativ gut durch die Corona-Krise: 80 Prozent der Unternehmen geben an, dass ihre Geschäftsaktivitäten nur wenig oder gar nicht von COVID-19 betroffen sind. W...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Aengevelt Research zur zukünftigen Bautätigkeit: Mehr Wohnungen, weniger B...

Aengevelt Research hat die jüngste Entwicklung der Baugenehmigungen analysiert und pr... Mehr lesen

Spürbare Belebung auf dem Hamburger Logistikmarkt zum Jahresende

Der Hamburger Logistik– und Lagerflächenmarkt erzielte im Jahr 2020 einen Fl... Mehr lesen

IVD-Marktbericht „Münchner Umland“: Wohnimmobilienmarkt größte...

Kaufpreise in Umland-Kreisstädten steigen weiter deutlich an Mehr lesen

Realogis Marktbericht für Industrie- und Logistikimmobilien in der Wirtschaftsregion ...

- Flächenumsatz gibt um 43 % gegenüber Ausnahmejahr 2019 nach und liegt knapp un... Mehr lesen

Mieter und Käufer von Wohnungen müssen mehr zahlen

Miet- und Kaufpreise driften aber weiter auseinander – auch im Umland wird es teurer Mehr lesen

Trotz Krisenjahr zweitbeste Bilanz nach 2016 auf dem Logistikmarkt Ruhrgebiet

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Zahlen zum vierten Quartal 2020 Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.