News veröffentlichen
05.09.2019 ProjekteKöln

BAUWENS und Metropol erwerben 85.000 m²-Areal in Köln

Das Engagement der beiden Kölner Unternehmen im Süden der Stadt, auf dem ehemaligen Gewerbe- und Industrie-Areal an der Sürther Hauptstraße, ist langfristig angelegt. 75 % der rund 41.100 m² Mietfläche sind aktuell gewerblich vermietet.

05.09.2019

label
Anzeige
Die beiden Kölner Immobilienspezialisten BAUWENS und Metropol Immobiliengruppe haben den Joint Venture-Ankauf des Gewerbe- und Industrie-Areals mit ca. 85.000 m² im Kölner Süden ve...

Das könnte Dich auch interessieren

Weichenviertel - Vorbereitungen für Baustart des neuen Stadtquartiers mit rd. 700 Woh...

Die Lindhorst Gruppe hat mit ersten bauvorbereitenden Maßnahmen für das geplant... Mehr lesen

GSK Stockmann berät die Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG bei der Finanzierung ei...

GSK Stockmann hat die Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG („NPorts“) bei der... Mehr lesen

Bauwens feiert Richtfest für zukunftsweisendes Bürogebäude AERA in Berlin

- Rohbau abgeschlossen, Fertigstellung für Anfang 2024 geplant - Raum für bis z... Mehr lesen

Greenman OPEN und GFORM feiern Richtfest für Rastal Center in Rheinland-Pfalz

• Nachhaltiges Fachmarktzentrum mit 13.700 Quadratmetern Mietfläche • ... Mehr lesen

AIF Capital realisiert Senioren-Wohnen im Gründungshaus der Gothaer Versicherungsgrup...

Die AIF Capital Group, ein Spezialist für regulierte alternative Investmentfonds, hat... Mehr lesen

360 Operator eröffnet erstes Stayurban-Projekt „Charlotte Gold“ in Berlin

- Neue Betreibermarke von 360 Operator bietet Apartments für Business und Professiona... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.