News veröffentlichen
01.11.2018 ProjekteOffenbach

Becken legt Grundstein für Offenbacher Büroprojektentwicklung

• Büroneubau hat rund 12.400 Quadratmeter Mietfläche

• Die Baufertigstellung ist für Herbst 2019 geplant

• Alleiniger Mieter ist ein großes deutsches Versicherungsunternehmen

Hamburg, den 1. November 2018. Der deutsche Projektentwickler Becken hat vergangene Woche gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, Dr. Felix Schwenke, sowie Vertretern der am Proj...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Zleep Hotels eröffnet neues Hotel in Kopenhagen

Heute bekommt Kopenhagen ein neues Hotel. Heute Morgen um 7.00 Uhr öffnete Zleep Hote... Mehr lesen

Allianz und VGP kündigen neues Joint Venture für die Entwicklung des VGP Park M...

VGP NV („VGP“), der in Antwerpen ansässige europäische Anbieter von ... Mehr lesen

Ansbach: Hermes Logistikzentrum für Großstücke in Betrieb

Gelungener Start in einer außergewöhnlichen Zeit: Die Hermes Fulfilment Ansbach... Mehr lesen

Trei eröffnet zehnten Vendo Park in Tschechien und der Slowakei

- Fachmarktzentrum liegt in der tschechischen Stadt Mnichovo Hradište - Gesamtinv... Mehr lesen

Neue BOB-Büroflächen entstehen am Düsseldorfer Flughafen

Klimafreundlichkeit und gesunde Arbeitswelten stehen im Fokus am Düsseldorfer Top-Sta... Mehr lesen

caspar. gewinnt Realisierungswettbewerb für das Baufeld Q20 in Stuttgart-Bad Cannstat...

- Nachhaltiges Quartier für Büro, Hotel und weitere gewerbliche Nutzungen mit 27... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.