News veröffentlichen
26.11.2019 ProjekteWohnenHamburg

Becken realisiert mit „Yours“ die dritte Projektentwicklung im Hamburger Brauhausviertel

- Baustart für 117 Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen sowie zehn Gewerbeeinheiten

- Fertigstellung im zweiten Quartal 2021

- Becken investiert insgesamt 133 Millionen Euro im Brauhausviertel

Anzeige
Hamburg, den 26. November 2019. Becken, Spezialist für die Entwicklung sowie das Asset- und Investment-Management von Gewerbe- und Wohnimmobilien, hat mit dem Neubau des Wohn- und Geschäftsh...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Sanierungsbooster: NHW startet Pilotprojekt zur industriellen Modernisierung in Rüdes...

Ein renovierungsbedürftiges Nachkriegs-Wohngebäude soll mit industriell vorgefer... Mehr lesen

Strom und Wärme aus der Brennstoffzellen-Heizung

Pilotprojekt für Mehrfamilienhäuser in Kassel Oberzwehren: Nach drei Monaten zie... Mehr lesen

191 neue Wohnungen in Offenbach: Neubau in der Feldstraße

Mitten in Offenbach, fußläufig zum urbanen Wilhelmsplatz und der nächsten ... Mehr lesen

CORESTATE setzt ESG-Strategie weiter konsequent um und schafft über 12.000 m² na...

- 11 klimafreundliche Wohngebäude nach KfW55-Standard - Knapp 60 Mio. Euro Gesamtinv... Mehr lesen

Grundsteinlegung für den neuen „Gutshof Falkenberg“

Neubau-Quartier auf ehemaligem Gut der Familie von Humboldt / 74 Reihenhäusern + 21 E... Mehr lesen

Uni Apart entwickelt neues Co-Living-Großprojekt in der Hochschul-Doppelstadt Ulm/Ne...

Uni Apart, der Spezialist für Studentenapartments aus Ingolstadt, konnte in Neu-Ulm e... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.