News veröffentlichen
22.09.2021 Digital(es)

Becken und Grossmann & Berger beteiligen sich an Seed-Finanzierungsrunde des StartUps 202up

Seit Gründung im Juni 2020 hat das Start-up bereits 1,1 Millionen Euro eingesammelt. Neben den beiden Immobilienunternehmen ist Dr. Benjamin Staude weiterer Investor. Er gründete 2012 gemeinsam mit Maurice Grassau die Architrave GmbH.

22.09.2021

label
Das Hamburger Immobilien- und Investmentunternehmen Becken und die Grossmann & Berger GmbH, Immobiliendienstleister für den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Gewerbe-Immobilien, beteil...

Das könnte Dich auch interessieren

on-geo kooperiert mit vdpResearch: Neue Bewertungen zu Elementarrisiken auf Basis von K.A....

Der Erfurter Anbieter von softwaregestützten Immobilienbewertungen, Immobiliendatenda... Mehr lesen

Zukunftsweisend: Auszeichnungen für die besten BIM-Projekte Baden-Württembergs

Stuttgart, 22.10.2021. In digitalen Anwendungen steckt für die Baubranche viel Potenz... Mehr lesen

Alascon 2.0: Die Online-Konferenz für Projektmanager in der Immobilienwirtschaft geht...

- Über 2.000 Projektmanager:innen und Projektbeteiligte in der Alascon Community vern... Mehr lesen

Estating expandiert in die Schweiz

- Starke Nachfrage aus der Schweiz - Neues Finanzprodukt für Vermögensberater ... Mehr lesen

FlatyFind knackt zum ersten Geburtstag 6-Mrd.-Euro-Marke und weitet Geschäft signifik...

- 9.000 Einheiten, 420.000 Interessenten, >100 Immobilienunternehmen, >130 Mio. Euro... Mehr lesen

Save the date: Am 4. November diskutieren Top-Experten über die Arbeitswelt der Zukun...

Die zurückliegenden 1,5 Jahre haben gezeigt, dass die Arbeitswelt komplett neu ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.