News veröffentlichen
29.08.2022 MärkteWohnenBerlin

Berlin: Leichte Zurückhaltung auf dem Markt für Wohn- und Geschäftshäuser

- Halbjahr 2022 – WGH-Markt erreicht Umsatzvolumen in Höhe von ca. 1,8 Milliarden Euro

- Q1 und Q2 2022 im Vergleich: kaum Veränderung der Kaufpreise – aber Käufer sind preissensibler

29.08.2022

label
Anzeige
Der Berliner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser präsentierte sich im ersten Halbjahr 2022 sowohl bei der Anzahl der Transaktionen als auch beim Umsatzvolumen mit einer leicht zur...

Das könnte Dich auch interessieren

PlanRadar Studie zum Wohnen der Zukunft zeigt: „Zuhause“ wird neu definiert

Beeinflusst durch die COVID-19-Pandemie, aber auch durch gesetzliche Vorgaben, Verbraucher... Mehr lesen

Zinswende macht Investments in gefördertes Wohnen attraktiver

• In den letzten 5,5 Jahren wurden 31.000 geförderte Wohnungen gehandelt ... Mehr lesen

Investitionen in europäische Studierendenwohnanlagen steigen auf Rekordhoch von 11,7 ...

Neuer Rekordwert am europäischen Markt für Studierendenwohnanlagen erzielt Rekor... Mehr lesen

Zahl der in Baden-Württemberg genehmigten Wohnungen im dritten Quartal 2022 mit -3,1 ...

IVD Süd erwartet in den kommenden Monaten angesichts steigender Finanzierungs- und Ba... Mehr lesen

Zahl der in Bayern genehmigten Wohnungen im August 2022 noch auf Vorjahresniveau, allerdin...

IVD Süd befürchtet angesichts steigender Finanzierungs- und Baukosten in den kom... Mehr lesen

OTTO STÖBEN registriert einen Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt

Bedingt durch die diversen Krisen befindet sich die Weltwirtschaft in einer schwierigen Si... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.