News veröffentlichen
06.02.2020 Digital(es)

Beteiligung an GreenTech Recogizer: Marktführer Apleona investiert in KI-Technologie zur Energie- und CO2-Reduzierung

- „Energieeinsparung von 20 bis 30 Prozent im Gebäudebestand schnell, einfach und mit kurzen Amortisationszeiten flächendeckend realisierbar“

- „Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum digital Leadership“

Der in Deutschland und Europa marktführende Immobiliendienstleister Apleona investiert in eine auf künstliche Intelligenz (KI) basierende, selbstlernende Technologie im Bereich Energie- und ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

ZIA begrüßt zusätzliches Maßnahmenpaket für Start-Ups

Berlin, 03.04.2020 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immob... Mehr lesen

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Sander van de Rijdt von Planradar

Für Planradar steht für 2020 die Expansion ins Ausland auf der Agenda. Jetzt kam... Mehr lesen

Berliner PropTech-Startup inpera erhält weitere Wachstumsfinanzierung

Berlin, 2. April 2020 – Das ConstructionTech-Startup inpera erhält in einer See... Mehr lesen

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Jens Müller von BuildingMinds

Jens Müller, CEO von BuildingMinds, hat uns sehr ausführlich geschildert, wie Bu... Mehr lesen

Heptasense und Cityintelekt gewinnen dritte CBRE Proptech Challenge

- 302 Projekte aus 24 Ländern – fast doppelt so viele Projekte wie im Vorjahr ... Mehr lesen

Wie PropTechs mit der Coronakrise umgehen. Heute: Christoph Schmidt von DocEstate

COVID-19 hat viele PropTechs überrascht. Dass das Geschäftsmodell durch eine Pan... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.