News veröffentlichen
18.05.2021 Digital(es)Köln

BeyondBuild Experts, Living.25 und Sensorberg machen das Kölner „MelEHR“ zum digitalen Benchmark-Projekt

- Leuchtturmprojekt für digitales Wohnen und Innovation

- App von Living.25 bündelt Dienste für Eigentümer, Mieter und Verwalter

- Sensorberg-Technologie steuert Zutrittskontrolle

In Köln ist mit dem „MelEHR“ am Melatengürtel im Stadtteil Ehrenfeld das aktuell umfassendste digitalisierte Wohn- und Geschäftshaus der Stadt und damit eines der innovativs...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

THING TECHNOLOGIES entwickelt erstmals eine Workplace-Experience-App für eine Bank

Erstmals wird bei einem Kunden aus dem Banking das Gebäudebetriebssystem von THING TE... Mehr lesen

18. DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft verliehen

„Herausforderungen der Zukunft – wie macht man Immobilien zukunftssicher?... Mehr lesen

Aareon Live: Pioneering Work – Wege in die Zukunft

Aareon, der führende Anbieter von ERP-Software und digitalen Lösungen für d... Mehr lesen

Die vdpResearch GmbH und VALUE AG bauen ihre Kooperation aus und optimieren das Tool zur d...

Bereits seit 2017 kooperieren vdpResearch und VALUE erfolgreich, um die Digitalisierung u... Mehr lesen

VON POLL IMMOBILIEN intensiviert Kooperation mit PriceHubble

● VON POLL IMMOBILIEN ist größter Kunde von PriceHubble unter den Immobilienmak... Mehr lesen

Aeditive erhält €6 Mio. Seed-Kapital für Digitalisierung der Bauindustrie

Finanzierungsrunde wird angeführt von BitStone Capital, weitere Investoren sind Atlan... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.