News veröffentlichen
26.03.2020 ProjekteWohnen

BF.direkt vermittelt und strukturiert Finanzierung für Projektentwicklung im Volumen von 35 Mio. Euro

- Wohnprojekt mit rund 200 Wohneinheiten liegt im Raum Berlin-Brandenburg

- Die Finanzierung umfasst Bankdarlehen und KfW-Mittel

26.03.2020

label
Anzeige
Stuttgart, der 26. März 2020 – Die BF.direkt AG, Spezialist für die Finanzierung von Immobilienprojekten, hat eine Finanzierung über rund 35 Millionen Euro vermittelt und struktur...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Nachhaltiges Familien-Wohnen: Baustart für die BUWOG LOTSENHÄUSER

In Berlin-Grünau, im Bezirk Treptow-Köpenick, beginnt der Bau der innovativen BU... Mehr lesen

Premium Wohnen am Main-Ufer in Hattersheim

- DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main realisiert Neubau-Eigentumswohnungen und ein Boardinghouse ... Mehr lesen

Richtfest für Wohnungsbauprojekt in London

Richtfest für das erste Projekt der ECE auf dem britischen Markt: Die Projektpartner ... Mehr lesen

Nachhaltiger Neubau: BUWOG gewinnt ICONIC AWARD für Berliner Quartier 52° Nord

Die BUWOG wird mit dem renommierten ICONIC AWARD 2020 ausgezeichnet. Das nachhaltige Quart... Mehr lesen

Freiham Nord: Rosa-Alscher Gruppe reicht Bauantrag für Stadtteilzentrum ein

München, 04. August 2020 – Der Bau des zukünftigen Stadtteilzentrums von F... Mehr lesen

BPD kauft Grundstück in Lübeck-Buntekuh – Städtebaulicher Wettbewerb ...

Hamburg, im August 2020. Vergangenen März erwarb BPD das rund 3,8 Hektar große ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.