News veröffentlichen
31.10.2016 Märkte

Finanzierer sind bereit höhere Risiken einzugehen

• Die Hälfte der Finanzierer erwartet steigendes Neugeschäft

• Finanzierer wollen höhere Erträge und sind bereit höhere Risiken einzugehen

• Mehr Nischenimmobilien werden finanziert

• Abflauen des Brexit-Schocks und das laufende „Quantitative Easing“ der EZB wirken sich positiv aus

• BF.direkt erwartet weiter zunehmende Finanzierungsaktivitäten der Finanzierer bis Jahresende

Anzeige
Stuttgart, den 31. Oktober 2016 – Die BF.direkt AG, der Spezialist für die Finanzierung von Immobilienprojekten, veröffentlicht das durch die bulwiengesa AG erarbeitete BF.Quartalsbaro...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Colliers veröffentlicht erste umfassende Analyse des Agrarmarktes in Deutschland

• Transaktionsvolumen für Acker- und Grünland in Deutschland erreichte i... Mehr lesen

Hazelview Investments: Globale REITs profitieren jetzt von Abschlägen bei Immobilienp...

Weltweit börsennotierte Immobilienaktien (Real Estate Investment Trusts, REITs) haben... Mehr lesen

So nachhaltig sind Deutschlands Städte

Der Nachhaltigkeitsindex des Städterankings von IW Consult im Auftrag von ImmoScout24... Mehr lesen

Anhaltend starke Aktivität im dritten Quartal am europäischen Vermietungsmarkt t...

■ Europäischer Büromietindex steigt im dritten Quartal 2022 um 2,2 Prozent geg... Mehr lesen

Warenhausumnutzungen als Chance

Statement von Dr. Wulff Aengevelt, geschäftsführender Gesellschafter Aengevelt I... Mehr lesen

Noch sind Unternehmensimmobilien krisenresilient

Die globalen Entwicklungen seit dem Frühjahr diesen Jahres haben dafür gesorgt, ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.