17.10.2017

blackprint Booster holt Startup-Experten Sebastian Schmidt als zweiten Geschäftsführer

label
  • (c) blackprint PropTech Booster, GF Sebastian Schmidt

17.10.2017

blackprint Booster holt Startup-Experten Sebastian Schmidt als zweiten Geschäftsführer

- Der 29-Jährige ist zuständig für die Betreuung der PropTechs und die Kooperationsarbeit

- Mehrjährige Erfahrung als Gründer zweier Startups

- Weiterentwicklung des Boosters als führender PropTech-Accelerator

Frankfurt am Main, 17. Oktober 2017 – Die blackprint Booster GmbH erweitert ihre Geschäftsführung: Neben Initiator Alexander Ubach-Utermöhl steht seit Kurzem Sebastian Schmidt (29) als zweiter Managing Director an der Spitze des Accelerators blackprint PropTech Booster. Das Programm bringt digitale Startups und etablierte Unternehmen im Rahmen gemeinsamer Pilotprojekte zusammen.

Schmidt, der mehrere Jahre Startup-Erfahrung besitzt und bereits zwei eigene Unternehmen gegründet hat, ist beim Booster künftig schwerpunktmäßig für die Betreuung der PropTechs, die Durchführung themenspezifischer Coachings und die Koordination von Finanzierungsrunden zuständig. Darüber hinaus wird er unter anderem die Kooperationsarbeit mit technischen Hochschulen vorantreiben und weitere Formate entwickeln, um die Laufbahn eines Gründers von der Ideenfindung bis zum Exit möglichst lange und wertschöpfend zu begleiten.

„Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben. Ich habe selbst Erfahrungen als Gründer gesammelt und bin deshalb absolut vom Konzept überzeugt. Der Booster hat das Potenzial, weit über Deutschland hinaus der führende Accelerator und Kompetenzträger für PropTechs zu werden“, sagt Sebastian Schmidt. Der Markt biete dafür riesige Chancen: „Die Immobilienbranche ist in weiten Teilen noch komplett analog aufgestellt. Hier können wir gemeinsam mit unseren Startups und strategischen Partnern noch viel bewegen.“

„Ein absoluter Startup-Experte“

„Mit Sebastian Schmidt haben wir einen absoluten Startup-Experten für unser Team hinzugewonnen. Durch seine Gründer-Erfahrungen weiß er genau, worauf es ankommt, um erfolgreich im Markt Fuß zu fassen. So wird Sebastian uns entscheidend dabei unterstützen, unser Accelerator-Programm auszubauen und weiterzuentwickeln“ sagt Booster-Gründer Alexander Ubach-Utermöhl.

Neben seiner Arbeit für den blackprint Booster führt Sebastian Schmidt weiterhin auch die Geschäfte für das 2016 gegründete Coworking Space Netzwerk „The Office Frankfurt“. 2013 war er zudem Gründungsmitglied und bis Mai 2017 Geschäftsführer der RANX GmbH. Das Startup hat sich auf das Gäste-Management via App spezialisiert und vernetzt Gastronomen direkt mit potenziellen Kunden. Schmidt hat an der Frankfurt School of Management International Business Administration studiert und promoviert aktuell zu Investitionsentscheidungen von Business Angels.

0 Kommentare