News veröffentlichen
06.08.2014 Unternehmen

Auch Hessen und Saarland wollen dieses Jahr noch die Grunderwerbsteuer anheben

Bundesländer ziehen Häuslebauern Eigenkapital aus der Tasche – Finanzierungskosten steigen

Lübeck, 6. August 2014: Wohneigentum ist in den meisten Regionen noch erschwinglich – trotz steigender Immobilienpreise. Möglich ist dies nicht zuletzt durch das historisch niedrige Zinsniveau. Steigende Kaufnebenkosten wie die Grunderwerbsteuer erschweren jedoch Interessenten die Eigentumsbildung und wirken investitionshemmend.

06.08.2014

label
Anzeige
„Der Erwerb von Wohneigentum ist ein wichtiger Bestandteil der privaten Altersvorsorge“, so Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG. „So bietet der Staat auf ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Cording: Vierte Projektentwicklung für 400 Mio. Pfund schweren UK-Mietwohnungsfonds

Die Cording Real Estate Group, ein Unternehmen der Edmond de Rothschild Real Estate Invest... Mehr lesen

„Legal 500“: JLL-Juristen verteidigen Stellung als Topteam der Branche

Abteilung hat durch strategische Rolle beim Spartenverkauf Sichtbarkeit erhöht Mehr lesen

empirica-systeme GmbH wird Teil der Hypoport-Gruppe

• Kompetenzausbau im Bereich Immobiliendatenbanken und Bewertungsalgorithmen ... Mehr lesen

PREA kooperiert mit geomap als Datenlieferant

Zossen/Leipzig, 12.12.2019 – PREA befüllt die hauseigene Research-Datenbank mit... Mehr lesen

Siegel für Familienfreundlichkeit: Die Interhomes AG ist ein ausgezeichneter Arbeitge...

Kurz vor Jahresende darf die INTERHOMES AG sich noch über eine ganz besonders sch... Mehr lesen

Neues BGH-Urteil zur Abrechnung der Mietkaution

Wann ist der Rückzahlungsanspruch des Mieters auf die Mietkaution fällig? Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.