News veröffentlichen
01.07.2019 MärkteKöln

Büromarkt Köln: Mieten erreichen Höchststände, Leerstand sinkt langsamer

Greif & Contzen legt Halbjahresbilanz für den Büroimmobilienmarkt Köln vor: Stabile Nachfrage auf hohem Niveau sorgt trotz reger Bautätigkeit mit spannenden Projektentwicklungen für weitere Angebotsknappheit und dynamische Mietentwicklung. Köln bietet weiterhin gute Chancen für neue Immobilienprojekte.

Auf ein lebendiges erstes Halbjahr 2019 kann der Kölner Büroimmobilienmarkt zurückschauen. Wie die Immobilienexperten von Greif & Contzen in ihrer aktuellen Büromarktanalyse be...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 30 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Speckgürtel um Frankfurt am Main

• Nur drei der 37 analysierten Speckgürtel-Regionen um Frankfurt am Main erziele... Mehr lesen

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Berliner Speckgürtel

• Das Berliner Umland lohnt: In der Hälfte der Berliner Speckgürtel-Regione... Mehr lesen

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Stuttgarter Speckgürtel

• Nur eine der 33 analysierten Umland-Regionen erzielt einen Kaufpreisfaktor von unte... Mehr lesen

Kaufen oder mieten? Was lohnt wo im Münchner Speckgürtel

• Insgesamt 53 der 56 analysierten Regionen im Münchner Umland erzielen einen Ka... Mehr lesen

Colliers International hat zukünftige Projektentwicklungen in Düsseldorf und K...

- Erhöhte Bautätigkeit in Düsseldorf und Köln ab 2020 aufgrund fortsch... Mehr lesen

Mittelstädte: Steigende Mietpreise vor allem in Baden-Württemberg und Niedersach...

geomap-Analyse zeigt: Preisanstiege um mehr als 10 Prozent möglich Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.