News veröffentlichen
27.04.2022 MärkteBüro

Büromarkt-Studie: Sekundärlagen besonders krisenfest - Erste A-Stadt nur auf Platz 37

• Büromarkt-Studie von BNP Paribas REIM und bulwiengesa: Viele B- und C-Lagen bieten robustes langfristiges Mietwachstum

• Risiko von Flächenüberhang in Sekundärmärkten geringer

• Heidelberg, Ingolstadt, Heilbronn, Ludwigshafen und Bochum erweisen sich als besonders krisenfest

Anzeige
Die Büromärkte abseits der A-Städte sind langfristig oft krisenfester und weisen eine geringe Gefahr für Marktverwerfungen in wirtschaftlichen Schwächephasen auf. Zu diesem Er...

Das könnte Dich auch interessieren

Hohe Dynamik an den Top-6-Bürovermietungsmärkten

Flächenumsätze und Mieten legen zu – aber auch der Leerstand Mehr lesen

Der Bürovermietungsmarkt erweist sich als Fels in der Brandung

Metropolen mit 1,9 Millionen m² Flächenumsatz im ersten Halbjahr weiter deutlich... Mehr lesen

Düsseldorfer Büromarktbericht 1. Halbjahr 2022

imovo GmbH: Der Büromarkt in Düsseldorf legt deutlich zu /Spitzenmiete steigt Mehr lesen

Top-7-Büromärkte Q2/2022: Nachholbedarf und neue Arbeitswelten beflügeln B...

Die Öffentliche Hand, IT-Unternehmen und Finanzdienstleister erwiesen sich im 1. Halb... Mehr lesen

2. Quartal 2022 – Die Nachfrage am Frankfurter Büromarkt steigt, bleibt aber hi...

Der Frankfurter Büromarkt hat auch dank eines großen Eigennutzer-Deals die 200.... Mehr lesen

NAI apollo: Bürovermietungsmarkt Frankfurt im zweiten Quartal 2022 durch verände...

- Flächenumsatz von 190.900 m² in H1 2022 leicht über Vorjahresniveau - ... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.