News veröffentlichen
10.10.2019 Digital(es)Italien

Casavo erhält 50 Millionen Euro für weiteres Wachstum in Italien und Europa

● Das Proptech-Start-up hat 100 Millionen Euro innerhalb von zwei Jahren gesammelt

● Neues Kapital ermöglicht den Ausbau der Technologie und den Eintritt in neue Märkte

● Greenoaks führt die Runde an, Project A Ventures und Picus Capital beteiligen sich weiterhin

Anzeige
Mailand/Berlin, 9. Oktober 2019 - Casavo, Italiens führender iBuyer, verkündet den Abschluss ihrer Series B. Insgesamt wurden 50 Millionen Euro aufgenommen. Damit ist Casavo das erste italie...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

In Köln eröffnet das Parkhaus der Zukunft: Mobility- und Service-Hub für Ra...

- Clouth 104: „Nachbarschaft 4.0“ in Köln-Nippes definiert Mobilit... Mehr lesen

Aareon Live – das digitale Branchen-Event mit Pioniergeist

Pioniere eröffnen neue Perspektiven, um Fortschritt und Wachstum zu schaffen. Mit zuk... Mehr lesen

hotelforum: Interdisziplinäres Kuratorium nominiert Startups für die Auszeichnun...

Fünf Startups aus den Bereichen Hotelmanagement, Gästeerlebnis und Immobilienwir... Mehr lesen

Aareon führt neue ERP-Produktgeneration Wodis Yuneo ein

Mainz, 17. September 2020 – Aareon, Europas führendes Beratungs- und Systemhaus... Mehr lesen

Sensorberg und facilioo vereinbaren Zusammenarbeit für gemeinsames Service-Angebot

Berlin, 17. September 2020 – Das auf die Digitalisierung von Immobilien und Smart-St... Mehr lesen

Nexiga baut auf Smart Data im Mietpreissektor

Anbieter für Location Intelligence setzt im Immobilien- und Finanzsektor ab sofort au... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.