29.05.2017

label

CBRE übernimmt Mainstream Software Inc.

- Ausbau des integrierten digitalen Dienstleistungsspektrums

Los Angeles, 29. Mai 2017 - Das integrierte Immobiliendienstleistungsunternehmen CBRE hat seinen langjährigen amerikanischen Partner Mainstream Software Inc. gekauft und in den CBRE Konzern eingegliedert. Mainstream ist spezialisiert auf digitale und technologische Dienstleistungen im Facility Management. Besondere Synergien bestehen bereits bei der Zusammenarbeit mit CBRE Global Workplace Solution (GWS), die im Zuge der Übernahme weiter vertieft werden.

Die von Mainstream entwickelten Technologien werden bereits von über 90.000 Usern genutzt, zu denen unter anderem viele CBRE Facility Manager, Kunden und Lieferanten zählen. Das System ist darauf ausgelegt, Millionen von jährlich eingehenden Facility Management Anfragen abzuarbeiten. Dabei unterstützt das System Anfragen von Mitarbeitern und übernimmt reaktive und präventive Wartungsplanungen sowie analytische Aufgaben für Gebäudemanager in 50 Ländern.

Mainstream bietet ein weltweit einsetzbares Programmpaket von cloudbasierten Softwareprodukten mit einheitlichem Workflow für alle Stakeholder der Gebäudebewirtschaftung an (Mieter, Eigentümer, Property- und Facility Manager, Dispatcher, Hausmeister, Handwerker und Lieferanten), das das Arbeiten mobil sowie am Desktop ermöglicht. Das System schafft deutliche Produktivitätssteigerungen - so konnte unter anderem durch eine intelligente Mängelmeldung über die App die Anzahl der Serviceanrufe um 60 Prozent reduziert werden.

Von der Mängelmeldung der Mieter über die Steuerung der Facility Manager und die Beauftragung und Kontrolle der ausführende Firmen bis hin zur Auswertung der KPI (Key Performance Indicator) in einem Business Intelligence Tool sind alle erforderlichen Module nach Bedarf der Kunden kombinierbar und arbeiten ohne Systembrüche zusammen.

Mainstream ist bereits seit Langem für einen Großteil der automatischen Auftragsverarbeitung im CBRE Facility Management verantwortlich. Nun wird Mainstream ein permanenter Bestandteil der Vantage Software-Suite von CBRE. Gemeinsam mit weiteren technologischen Angeboten und Lösungen sichert Mainstream für die Kunden von CBRE eine höhere Servicequalität und ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen im operativen Facility Management.

"Das Integrieren wichtiger Schlüsseltechnologien in die CBRE-Strukturen ist ein zentraler Aspekt unserer Strategie", sagt Thomas Herr, EMEA Head of Digital Innovation bei CBRE. "Die Übernahme von Mainstream ist dafür ein perfektes Beispiel. Gemeinsam können wir unsere Produkte noch besser aufeinander abstimmen und ermöglichen unseren Teams auf diese Art eine größere Effizienz und das Erzielen besserer Ergebnisse für unsere Kunden", erklärt Herr die Integration des Unternehmens.

"Die Technologien von Mainstream liefern unseren Kunden, Kollegen und Kooperationspartnern bereits seit mehr als 15 Jahren exzellente Resultate", sagt Harald Wings, Managing Director | Central & Eastern Europe für GWS bei CBRE. "Mit der Übernahme von Mainstream haben wir einen uns lange bekannten und bewährten Partner in unser Unternehmen aufgenommen. Die Übernahme bildet dank der Größe, Erfahrung und Investitionsbereitschaft von CBRE die Grundlage für die weitere Entwicklung der Technologien von Mainstream und gewährleistet unseren Kunden, stets die besten und modernsten Systeme sowie Technologien am Markt abrufen zu können", sagt Wings.

Mainstream wurde 1989 von Peter Wallace gegründet und hat seinen Geschäftssitz in Twinsburg, Ohio. "Mein Team und ich arbeiten bereits seit Jahren erfolgreich mit CBRE zusammen und wir freuen uns nun sehr, fester Bestandteil des Marktführers werden zu können. Dabei steht fest, dass wir auch in der Zukunft an unsere bestehenden Erfolge anknüpfen wollen und weiterhin technologische Lösungen anbieten werden, die es den Teams von CBRE erlauben, mithilfe effektiver Softwareprodukte die Bedürfnisse ihrer Kunden zu befriedigen und Prozesse im Immobilienbereich deutlich zu verschlanken", kommentiert Peter Wallace die Integration in den CBRE Konzern.

0 Kommentare