News veröffentlichen
26.09.2019 Unternehmen

Co-Living-Pionier The Collective startet auf dem deutschen Markt

• Ziel sind mehrere tausend Einheiten in den sieben größten Städten

• Alle Co-Living-Projekte mit individuellen, lokal ausgerichteten Gebäude- und Nutzungskonzepten und Schwerpunkt auf Community

• Björn Munte und Niels Berl leiten Projekte in Deutschland

Anzeige
The Collective, globaler Pionier im Co-Living-Segment mit Standorten in London und New York, startet auf dem deutschen Co-Living-Markt. Im Fokus für neue Projekte stehen die sieben grö...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

HAMBURG TEAM Gruppe mit deutlichem Wachstum in 2020

Die HAMBURG TEAM Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Dem U... Mehr lesen

Rekordjahr 2020: Quantum steigert Transaktionsvolumen und wächst auf EUR 8,2 Mrd. AuM

Die Quantum Immobilien AG hat ihr Investment-Geschäft, welches in der Quantum Immobil... Mehr lesen

Corestate-Tochter STAM Europe sammelt weitere 60 Mio. Euro für Opera Fonds ein

- Neuer europäischer institutioneller Investor gewonnen - Portfolioausbau um ... Mehr lesen

Rödl & Partner berät SN Beteiligungen Holding AG bei Verkauf der Anteile am ...

Rödl & Partner hat die SN Beteiligungen Holding AG (SNBH) beim Verkauf ihrer Ante... Mehr lesen

HEICO Property Partners startet mit einem Umsatzwachstum von 16,5%* ins neue Jahr!

Mit einem Umsatzwachstum von 16,5 % im Jahr 2020 (vs. Vorjahr) ist HEICO Property Partners... Mehr lesen

Aigner Immobilien legt Rekordergebnis vor

Die Aigner Immobilien GmbH hat das Geschäftsjahr 2020 zum 31. Dezember mit einem Reko... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.