News veröffentlichen
06.07.2022 MärkteBerlin

Berliner Investmentmarkt verhält sich trotz gefüllter Dealpipeline abwartend

• 4,1 Mrd. Euro gewerbliches Transaktionsvolumen in H1 2022

• Bau- und Finanzierungskosten sowie Inflation bestimmen Marktgeschehen

• Core-Assets und Forward-Deals verstärkt von Repricing getroffen,Value-Add weiterhin stark nachgefragt

• Trendwende bei Renditeentwicklung – Preisfindung dauert weiter an

• Ausblick 2022: Lebhafteres Transaktionsgeschehen nach dem Sommer mit intensiven Verhandlungen erwartet

06.07.2022

label
Anzeige
Nach Angaben von Colliers wurden im ersten Halbjahr 2022 auf dem Berliner Investmentmarkt Gewerbeimmobilien für 4,1 Mrd. Euro gehandelt. Der Wert liegt mit drei Prozent leicht unter dem Vorjahr, ...

Das könnte Dich auch interessieren

Studie: Kompakte Wohnformen können Lösung für steigende Mieten sein

- Hohe Nachfrage nach Einraumwohnungen in München - Einraumwohnungen boomen im Neub... Mehr lesen

Aengevelt analysiert anziehende Dynamik am Dresdner Büromarkt

• Annäherung: Büroflächenumsatz Richtung Dekadenniveau. • ... Mehr lesen

Empira Opportunities Fund entwickelt sich positiv

• Investments im DACH-Raum und den USA in Wohn- und Gewerbeimmobilien • Investi... Mehr lesen

Hohe Stabilität bei Pflegefonds der Dr. Peters Group

- Seniorenimmobilien sind erfolgreiche Ergebnisbringer im Dr. Peters-Portfolio - Anleger ... Mehr lesen

Marktbericht Leipzig: Vermarktungsdauer sinkt, Immobilienpreise steigen

● Vermarktungsdauer bei Wohnimmobilien erreicht im vierten Quartal 2021 bisher niedrigsten... Mehr lesen

BNP Paribas REIM präsentiert Fortschritte bei Umsetzung der ESG-Roadmap

BNP Paribas REIM veröffentlicht in seinem jährlich erscheinenden ESG-Bericht f... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.