News veröffentlichen

Commerz Real erwirbt Neubau-Wohnanlage in Essen für Spezialfonds

- Projektentwickler und Betreiber i Live mit erweitertem Nutzungskonzept

- 323 Wohneinheiten; Fertigstellung für 2020 geplant

- Fußläufig zu Innenstadt, Universität und namhaften Unternehmen gelegen

18.05.2018Commerz Real AG

label
Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) hat für ihren Immobilienspezialfonds „Institutional Smart Living Fund“ ein neu zu errichtendes Studenten- und Apartmenthaus in Essen erworben. Verkäufer ist ein Joint Venture der i Live Gruppe mit Sitz in Aalen, einem Projektentwickler und Betreiber von Studenten- und Mikrowohnanlagen, und der Tübinger SAX-Gruppe, einer Beteiligungsgesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Strukturiert wurde der Erwerb durch die Commerz Real als Asset Deal. Das heißt, dass Commerz Real zunächst das Grundstück mit Bauverpflichtung erworben hat und i Live die Immobilie schlüsselfertig errichten wird.

Das Apartmenthaus wird in der Jägerstraße 23/25 in der Essener Innenstadt erbaut und richtet sich sowohl an Studierende als auch Professionals und Pendler. Nach Fertigstellung zum Herbstsemester 2020 wird es auf circa 10.500 Quadratmetern und sieben Obergeschossen 323 Apartments, davon 40 barrierefrei, eine Learning Lounge, Eventflächen sowie ein Sportfeld auf dem Dach des Gebäudes bieten. Alle Apartments werden mit Duschbad, WC und Waschtisch sowie Pantry-Küche mit Elektrogeräten ausgestattet und komplett möbliert. Zudem sollen in einer Tiefgarage 69 Pkw- und 296 Fahrradstellplätzen bereitstehen. „Unser Konzept ist ein Komplettpaket von der Projektentwicklung über die bauliche Realisierung bis hin zum langfristigen Betrieb mit Community Management für die Bewohner“, erläutert Thorsten Beer, geschäftsführender Gesellschafter der i Live. Dazu gehört eine i Live-App für den Dialog zwischen Mietern und Hausverwaltung. Eine Übersicht über alle Hausbewohner soll die unkomplizierte Kontaktaufnahme mit den Nachbarn erleichtern. Über die App können auch Schäden an die Hausverwaltung gemeldet oder ein Reinigungsdienst angefordert werden; außerdem gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an regelmäßigen Umfragen zur Wohnzufriedenheit.

Von der Essener Anlage sind die Essener Fußgänger- und Einkaufszone sowie der Hauptbahnhof in nur wenigen Gehminuten zu erreichen. Auch die Universität ist nur knapp einen Kilometer entfernt. In unmittelbarer Nähe zum Objekt sind zudem große Unternehmen angesiedelt. „Der Essener Mietwohnungsmarkt ist für uns sehr interessant,“ erklärt Johannes Anschott, im Vorstand der Commerz Real verantwortlich für das institutionelle Geschäft. „Durch die starke Einwohnerzunahme, die wachsenden Haushaltszahlen mit immer mehr Einpersonen-Haushalten und durch den beträchtlichen Modernisierungsstau vieler öffentlicher Wohnungen hat sich der Wohnraumbedarf deutlich erhöht.“

Der als offener Spezial-AIF (Alternativer Investment Fonds) konzipierte „Commerz Real Institutional Smart Living Fund“ wurde Ende 2016 gestartet und investiert etwa 300 Millionen Euro für professionelle und semiprofessionelle Anleger in studentische Wohnanlagen in Deutschland.

Impressum | Inhalt melden

Verbindungen

0 Kommentare