News veröffentlichen
DealsBüro | Deutschland

Commerz Real verkauft Pariser Bürogebäude „Euro Alsace“ an Union Investment

  • Copyright: Commerz Real AG
Bildunterschrift: Copyright: Commerz Real AG
Deutschland, 26.03.2018 | 273 Views
Die Commerz Real hat ihr Pariser Bürogebäude „Euro Alsace“ an Union Investment veräußert. Gelegen im 10. Arrondissement in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Gare de l’Est befand es sich seit 2007 im Besitz des geschlossenen Immobilienfonds CFB 165 der Commerz Real. Union Investment erwirbt es für ihren institutionellen offenen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Alleiniger Mieter im gegen Ende des 19. Jahrhunderts errichteten sechsgeschossigen Objekt mit circa 16.000 Quadratmeter Gesamtfläche ist die staatliche französische Eisenbahngesellschaft ÉPIC SNCF (Établissement Public à Caractère Industriel et Commercial Société Nationale des Chemins de Fer Français). 2016 hatte diese ihren Mietvertrag für die gesamte Fläche vorzeitig bis 2024 verlängert. „Damit haben wir den Grundstein gelegt, um jetzt ein solides Ergebnis für unsere Anleger zu realisieren“, so Heiko Szczodrowski, Bereichsleiter Asset Structuring Portfoliomanagement bei der Commerz Real.

„Der Standort am Bahnhof Gare de l\'Est ist gekennzeichnet durch eine hohe Zentralität. In unmittelbarer Reichweite befindet sich unter anderem auch der Gare du Nord, mit mehr als 210 Millionen Passagieren pro Jahr der am stärksten frequentierte Bahnhof in Europa“, sagt Martin Schellein, Leiter Investment Management Europa bei der Union Investment Real Estate GmbH. „Perspektivisch wird sich die Mikrolage weiter positiv entwickeln, da wir derzeit eine Ausdehnung des zentralen Geschäftsbezirks in Paris beobachten. Daher gehen wir als langfristig orientierter Investor davon aus, nachhaltig gute Mieterträge im Objekt zu erzielen.“ Mit dem Übergang des Bürogebäudes Euro Alsace verwaltet Union Investment im Raum Paris 15 Gewerbeimmobilien im Wert von rund 2,6 Milliarden Euro.

Für die Commerz Real waren bei der Transaktion die Immobiliendienstleister Knight Frank und BNP Paribas Real Estate beratend tätig sowie rechtlich und steuerlich die Kanzlei GGV Grützmacher Gravert Viegener. Union Investment wurde rechtlich von Thibierge & Associés und Clifford Chance beraten sowie steuerlich von PWC.

Impressum | Inhalt melden

Verbindungen

0 Kommentare