News veröffentlichen
29.05.2020 Unternehmen

Commodus plant weitere Ankäufe und baut Asset Management aus

- Alexander Weißflog neuer Head of Asset- und Portfolio-Management

- Lutz Keßels neuer Head of Project Development

- Geplantes Ankaufsvolumen von rund 300 Mio. Euro im Jahr 2020

- Gesamtportfolio von mehr als einer Milliarde Euro (AuM)

29.05.2020

label
Berlin/München, 29. Mai 2020. Commodus, Private Equity Investor mit Schwerpunkt Büroimmobilien, plant in diesem Jahr weitere Ankäufe mit einem Gesamtvolumen von rund 300 Mio. Euro. Ziel...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Ordentliche Hauptversammlung der VIB Vermögen AG beschließt zum elften Mal in F...

- Dividende steigt um knapp acht Prozent auf 0,70 Euro je Stückaktie - Vorstand und ... Mehr lesen

Homadata (Paris) ist neue Tochtergesellschaft der Wüest-Partner-Gruppe

Zürich, 03. Juli 2020 – Per 1. Juli 2020 übernimmt die Wüest-Partner-... Mehr lesen

Deutsche Asset One gewinnt Deloitte-Managerin Petra Rösner für Management-Team

- Neu geschaffene Position des Head of Portfolio- und Asset Management - Deutsche Asse... Mehr lesen

Drees & Sommer und BOAG gehen gemeinsam in die Zukunft

Seit dem 1. Juli 2020 gehört BOAG Advies en Management B.V. in Form einer 100-prozent... Mehr lesen

Bilanz 2019: WOLFF & MÜLLER erreicht erstmals Milliarden-Umsatz

Die Unternehmensgruppe ist im Geschäftsfeld Bau um fünf Prozent gewachsen und ha... Mehr lesen

ggw und BWV starten gemeinsames Mieterstromprojekt mit Solarimo im Stadtquartier Am Buersc...

- In der hochwertigen und energetisch durchdachten Siedlung „Am Buerschen Waldbogen... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.